Bamberg
bamberg.inFranken.de 

Bürger in Südwest bewegen viele Themen

Die Mitgliederversammlung des Bürgervereins Süd-West stand ganz im Zeichen der Stadtteilentwicklung. Als Gastreferent erläuterte der Architekt und Stadtplaner Markus Schäfer vor mehr als 50 Anwesenden...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Mitgliederversammlung des Bürgervereins Süd-West stand ganz im Zeichen der Stadtteilentwicklung. Als Gastreferent erläuterte der Architekt und Stadtplaner Markus Schäfer vor mehr als 50 Anwesenden, wie sich das Bamberger Sandgebiet in den letzten zehn bis 15 Jahren von einer heruntergewirtschafteten Straße mit Dauerstau und schlechtem Image zu einem Stadtteil mit hoher Aufenthaltsqualität entwickelt hat.

Um die Entwicklung des Stadtteils im Südwesten Bambergs ging es dann auch im Bericht des Ersten Vorsitzenden Christian Hader. Dieser erläuterte, dass viele - insbesondere ältere Menschen - nach wie vor auf den barrierefreien Ausbau der Bushaltestelle König-Konrad-Straße warteten und auch die von der Stadt zugesagten Gehsteigabsenkungen noch nicht vollumfänglich getätigt wurden. Thema waren ebenfalls die noch nicht bekannten Pläne der Joseph-Stiftung in Bezug auf die im Jahr 2020 auslaufende Mietpreisbindung bei den in Süd-West großflächig angesiedelten Sozialwohnungen.

Um die immer weiter steigende Verkehrsbelastung auf der Achse Waizendorfer Straße/ Würzburger Straße ging es in Bezug auf eine angedachte zweite Klinikum-Zufahrt mit Parkhaus und Neubauvorhaben in diesem Bereich. Nach Meinung des Bürgervereins dürfe eine reine Verkehrsverlagerung zu Lasten eines anderen Stadtteils nicht das Ziel sein.

Von der erfolgreichen Vereinsarbeit zeugten auch die Berichte des Schriftführers Karl-Heinz Härtel und des Schatzmeisters Florian Hellmann, welche mit erneut steigenden Mitglieds- und positiven Kassenzahlen aufwarten konnten. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte ohne Gegenstimmen, ebenso die der Kassenprüferinnen.

Bei den Neuwahlen wurde der komplette Vorstand mit Christian Hader (Erster Vorsitzender), Kai Wollenschläger (Zweiter Vorsitzender), Florian Hellmann (Erster Schatzmeister), Dieter Johannes (Zweiter Schatzmeister), Karl-Heinz Härtel (Erster Schriftführer) und Frank Pöhlau (Zweiter Schriftführer) im Amt bestätigt. Als Beiratsmitglieder wurden Andrea Polz, Helmuth Firsching und Wolfgang Cayé wiedergewählt. Neu im Beirat sind Frauke Mattner, Erhard Wagner und Siegfried Bornkessel. Die nicht mehr angetretenen Beiratsmitglieder Martin Rauch und Otmar Lang wurden unter großem Beifall verabschiedet. Eine besondere Würdigung erhielt das Engagement von Otmar Lang, der von 42 Jahren, die der Bürgerverein nunmehr existiert, 38 Jahre ein Amt innehatte, unter anderem war er zwölf Jahre Erster Vorsitzender. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren