Kasendorf

Bürger gegen Erweiterung des Baugebiets

Mit den Einwendungen, die im Zuge einer Ortsabrundungssatzung in Döllnitz erhoben worden worden waren, befasste sich der Marktgemeinderat Kasendorf in seine...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit den Einwendungen, die im Zuge einer Ortsabrundungssatzung in Döllnitz erhoben worden worden waren, befasste sich der Marktgemeinderat Kasendorf in seiner jüngsten Sitzung. Auch gegen die Aufstellung eines Bebauungsplans Heubsch "Am Fichtig III" sind zahlreiche Einwände erhoben worden. Die Träger öffentlicher Belange hatten die üblichen Anmerkungen, die in den Planungen berücksichtigt werden.
Nach wie vor wehren sich allerdings die Bürger aus Heubsch gegen die Erweiterung des Baugebiets. Sie zweifelten die Vereinbarkeit mit der Regionalplanung an, votierten für eine Innenverdichtung. Außerdem befürchten die Bürger, dass es durch die vermehrte Bebauung Probleme bei der Oberflächenentwässerung geben könnte.
Die Einwände werden im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplans berücksichtigt. Bürgermeister Bernd Steinhäuser (CSU) zeigte sich überzeugt, dass es in punkto Oberflächenwasser sogar eine Verbesserung geben wird.
Keine Stellungnahme formulierten die Mitglieder des Marktgemeinderats zur Aufstellung des Bebauungsplans "Höferänger 4", den die Stadt Kulmbach vorantreibt. Auch gegen den Aufstellungsbeschluss des Marktes Thurnau für den Bebauungsplan "Am alten Bahndamm" im beschleunigten Verfahren hatten die Kasendorfer Räte nichts einzuwenden. so


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren