Ebermannstadt
ebermannstadt.inFranken.de 

Bühne frei für die Realschüler

Mit einem bunt gemischten Programm luden die Schüler der Realschule Ebermannstadt zu einem Open-Air-Sommerkonzert, das nicht nur musikalisch überzeugen konnte, in den Pausenhof ein. Während der einein...
Artikel drucken Artikel einbetten
Als "Almut und Rita" - die Ebermannstadter Version von "Waltraud und Mariechen" - brachten Moritz Breuer und Marius Will aus der achten Klasse das Publikum zum Lachen.  Foto: privat
Als "Almut und Rita" - die Ebermannstadter Version von "Waltraud und Mariechen" - brachten Moritz Breuer und Marius Will aus der achten Klasse das Publikum zum Lachen. Foto: privat

Mit einem bunt gemischten Programm luden die Schüler der Realschule Ebermannstadt zu einem Open-Air-Sommerkonzert, das nicht nur musikalisch überzeugen konnte, in den Pausenhof ein.

Während der eineinhalbstündigen Veranstaltung heizte unter anderem das Schulorchester unter der Leitung von Wojciech Grabietz den Zuhörern mit Hits wie "Mama Mia" der Band Abba" oder "Eye of the tiger" aus dem weltbekannten Film "Rocky" ein.

Zusammen mit ihrem Musiklehrer Helmut Weininger präsentierten sich alle Fünftklässler im jeweiligen Klassenverbund. Die einen begeisterten mit Trommel-Rhythmen, die anderen sangen, und wiederum eine andere Klasse überzeugte mit einer Rap-Einlage.Der Lehrer schaffte es, die Jüngsten der Schulgemeinschaft mit ihren individuellen Vorlieben vor dem zahlreich erschienenen Publikum unter kräftigem Applaus strahlen zu lassen. Die Schulband, die ebenfalls von Helmut Weininger angeführt wird, gab Hits wie "Story of my life" der Band "One Direction" oder "Havana" von Camila Cabello zum Besten.

Als weiteren Höhepunkt des Abends interpretierte Leonie Wolf, eine Abschlussschülerin, Ed Sheerans "Photograph" mit Gitarre und Gesang auf ihre eigene Art und Weise. Melodisch unterstützt wurde sie dabei von der Schulband, in der sie selbst sechs Jahre lang Mitglied war.

Als "Almut und Rita" - die Ebermannstadter Version von "Waltraud und Mariechen" - brachten zwei Schüler der achten Klasse, Moritz Breuer und Marius Will, das Publikum mit ihren fränkischen Wortspielen und ihrem komödiantischen Talent zum Lachen.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Johannes Backes (8e), der mit Witz und Charme durch den Abend führte und auch kleinere Umbaupausen hervorragend überbrücken konnte. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren