Hammelburg
hammelburg.inFranken.de 

Bücherprofis kaufen ein

"Wie fändet Ihr es, wenn Ihr selbst Bücher für die Bibliothek kaufen würdet?", fragte Bibliotheksmitarbeiterin Eva Kübert die Schüler der Klasse 6aG der Mittelschule Hammelburg. Inzwischen kam das Pro...
Artikel drucken Artikel einbetten
Unser Bild zeigt (von links) Jonas, Celine und Amelie mit Eva Kübert.  Foto: Karin Stapper
Unser Bild zeigt (von links) Jonas, Celine und Amelie mit Eva Kübert. Foto: Karin Stapper

"Wie fändet Ihr es, wenn Ihr selbst Bücher für die Bibliothek kaufen würdet?", fragte Bibliotheksmitarbeiterin Eva Kübert die Schüler der Klasse 6aG der Mittelschule Hammelburg. Inzwischen kam das Projekt "Klasse 6a kauft Bücher" zum Abschluss: Die Jugendlichen durften jeder ein Buch auswählen, das für die Stadtbibliothek gekauft wurde. Dazu hatte der Freundeskreis "Lesezeichen" der Stadtbibliothek Hammelburg 230 Euro zur Verfügung gestellt.

Die Schüler legten mit Kübert die Kriterien für den Bücherkauf fest. Es sollten nur neue Romane und wenig Sachbücher sein. Zielgruppe waren Jugendliche von zwölf bis 15 Jahren. Infos im Internet und in Buchhandlungen wurden eingeholt, Verlagsprospekte besorgt. Unterschiedliche Titel wurden ausgewählt, von "Die Duftapotheke" bis zu "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat". Der DDR-Flucht-Roman "Abgehauen" ist dabei und "Das Jungs-Buch - der ganze Kram, den du mit 14 Jahren wissen solltest". Die Jugendlichen versahen die Bücher mit einem Spenderetikett mit ihrem Namen und ordneten es dem richtigen Regal zu. Jeder Schüler fertigte noch zu "seinem" Buch eine Buchempfehlung. Die Buchvorstellungen wurden auch als Deutschreferat benotet. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren