Gremsdorf
Diebstahl

Brummifahrer auf Abwegen

Ein 36-jähriger Brummifahrer aus Slowenien legte in Gremsdorf eine Ruhepause ein und vergnügte sich an Spielautomaten. Da er offensichtlich kein Glück und auch kein Geld mehr hatte, entwendete er kurz...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 36-jähriger Brummifahrer aus Slowenien legte in Gremsdorf eine Ruhepause ein und vergnügte sich an Spielautomaten. Da er offensichtlich kein Glück und auch kein Geld mehr hatte, entwendete er kurzerhand die Trinkgeldkasse im Toilettenbereich. Weil die Tat auf den Überwachungskameras zu erkennen war, sprach ihn das Personal an. Der Mann warf aber unbeirrt weiter das gerade entwendete Kleingeld in die Automaten. Als die Mitarbeiter die Polizei alarmierten, flüchtete er in seinen Lastwagen und versperrte diesen. Trotz mehrfacher Aufforderung wollte er die Kabine nicht öffnen. Der mittlerweile verständigte Staatsanwalt ordnete die zwangsweise Öffnung an. Das war dann doch nicht erforderlich. Kräftig durchgeschüttelt öffnete der Mann schließlich seinen Brummi. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest. Bei der Überprüfung stellte sich zudem heraus, dass der Slowene wegen vorangegangener Delikte keinen Führerschein mehr besitzt. Die Beamten verlangten eine Sicherheitsleistung und stellten die Lkw-Schlüssel sicher. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren