Brünn

Brünn feiert sein Bier

Im Eberner Stadtteil steigt am kommenden Wochenende das Hausbrauerfest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als Hinweis auf das bevorstehende Fest am 25. und 26. Mai (Samstag und Sonntag) und die lange Brautradition in Brünn steht der Brauwagen mit seinen Holzfässern am Ortseingang von Brünn. Immer wenn der Wagen aufgestellt wird, laufen die Vorbereitungen für das Hausbrauerfest. Es steht kurz bevor.  Foto: pr
Als Hinweis auf das bevorstehende Fest am 25. und 26. Mai (Samstag und Sonntag) und die lange Brautradition in Brünn steht der Brauwagen mit seinen Holzfässern am Ortseingang von Brünn. Immer wenn der Wagen aufgestellt wird, laufen die Vorbereitungen für das Hausbrauerfest. Es steht kurz bevor. Foto: pr

Der Eberner Stadtteil Brünn feierte eine Jahrhunderte anhaltende Brautradition. Das Fest findet am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) statt, wie der Feuerwehrverein mitteilte.

Als das Brauhaus in Brünn um 1700 erbaut wurde, mag sich wohl keiner ausgemalt haben, welche Tradition damit ins Leben gerufen würde. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Kommunenbrauhaus 1750, und seit diesem Jahr nutzen die Brünner ihr Brauhaus jedes Jahr, und das mit großem Erfolg.

Ein besonderer Duft

An den Brausamstagen im Januar, Februar und März zaubern die Brauer einen außergewöhnlich guten Duft in das kleine Dorf bei Ebern und lassen die langanhaltende Brautradition jedes Jahr aufs Neue aufleben. Selbst das Equipment und das Verfahren erinnern noch heute an die Vorfahren und die im Dorf berühmte Tradition. Sei es das Anheizen des Kessels mit dem Holzfeuer in den frühen Morgenstunden oder der Sudkessel, welcher seit 1899 im Einsatz ist.

Der ist sozusagen das "Herz des Brauhauses". Hier entsteht nicht nur das beliebte Brünner Hausbrauerbier, sondern er ist ein Anziehungsmagnet für Jung und Alt. Hier versammeln sich nicht nur die Brauer, sondern auch das restliche Dorf, um an diesem besonderen Geschehen teilhaben zu dürfen.

Mit neun Familien und dem Feuerwehrverein Brünn entstehen hier Jahr für Jahr rund 100 Hektoliter (10 000 Liter) Bier zum Eigenverbrauch. Der Gerstenstaft wird in kleinen und großen Fässern im Felsenkeller gelagert, wodurch das Bier noch bekömmlicher wird.

Seit 1997 feiern die Brünner ihre Brautradtion jedes Jahr mit ihrem Hausbrauerfest. Hier steht alles im Zeichen des beliebten Gerstensafts. Mit der gemütlichen Atmosphäre und den vielen selbst gemachten Spezialitäten lassen sie das Brünner Hausbrauerbier hochleben. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren