Seidmannsdorf
coburg.inFranken.de  Der Bürgerverein Seidmannsdorf-Löbelstein blickte im Rahmen der Hauptversammlung auf zwei große Baumaßnahmen zurück.

Brücke und Brunnen okay

Zwei größere Baumaßnahmen habe es im vergangenen Jahr im Coburger Stadtteil Seidmannsdorf gegeben. Daran erinnerte der Vorsitzende des Bürgervereins Seidmannsdorf-Löbelstein, Stefan Heinrichs, bei der...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für eine 25-jährige Mitgliedschaft im Bürgerverein Seidmannsdorf-Löbelstein wurden Klaus Tippelt (links) und Jürgen Ruppenstein von Vorsitzendem Stefan Heinrichs (Mitte) geehrt.  Foto: Desombre
Für eine 25-jährige Mitgliedschaft im Bürgerverein Seidmannsdorf-Löbelstein wurden Klaus Tippelt (links) und Jürgen Ruppenstein von Vorsitzendem Stefan Heinrichs (Mitte) geehrt. Foto: Desombre

Zwei größere Baumaßnahmen habe es im vergangenen Jahr im Coburger Stadtteil Seidmannsdorf gegeben. Daran erinnerte der Vorsitzende des Bürgervereins Seidmannsdorf-Löbelstein, Stefan Heinrichs, bei der Hauptversammlung. Die Betonbrücke über den Ketschenbach gegenüber der Einmündung Kolbsgasse sei vollständig erneuert worden. Nach acht Monaten sei dann auch das Geländer montiert und eine kleine Allee angepflanzt worden.

Der Dorfbrunnen war undicht geworden und so konnte bis Ende Juli 2018 kein Wasser eingelassen werden, erinnerte der Vorsitzende. Nun sei der Brunnen von der Stadt Coburg instand gesetzt worden. "An Ostern werden wir ihn für das Osterbrunnenfest wieder festlich schmücken", sagte Heinrichs.

Ortssprecher Reiner Dressel berichtete von seinem "Erlebniss Landestheater und den vielen Baustellen". Es tue sich was in der Sache Ausweichspielstätte für das Landestheater. Es sei ein ehrgeiziges Projekt mit einem ehrgeizigen Fertigstellungstermin, sagte der Ortssprecher.

Im Jahr 2019 ist am 30. März eine Tageswanderung geplant. Sie soll unter dem Motto "Wir lernen unser Coburg kennen" stehen und es gibt eine Weinprobe im Weinhaus Oertel, am 18. Mai unternimmt der Bürgervereine Tagesfahrt nach Burgthann und am 17. Juli wird die Waldbühne in Heldritt besucht.

Eine gute Nachricht konnte Tobias Narr verkünden. Die evangelische Kirchengemeinde Seidmannsdorf soll wieder einen Pfarrer bekommen und dann wird auch das Pfarrhaus wieder bewohnt sein. Die Ausschreibung für diese Pfarrstelle laufe derzeit, so Narr.

Vorsitzender Stefan Heinrichs ist seit sechs Jahren der Nachfolger von Reiner Dressel und wurde auch für die nächsten drei Jahre einstimmig in seinem Amt bestätigt. Ramona Dressel wurde zur Zweiten Vorsitzenden gewählt.

Der Bürgerverein Seidmannsdorf-Löbelstein bleibt mit 176 Mitgliedern ein stabiler Verein. Dennoch hatte Stefan Heinrichs eine Aktion unter dem Motto "Mitglieder werben Mitglieder" ins Leben gerufen. Bei der nächsten Hauptversammlung soll unter allen Werbern ein Preis verlost werden. Desombre

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren