Laden...
Lichtenfels
lichtenfels.inFranken.de 

Brennbare Gase - eine besondere Gefahr

Kürzlich trafen sich 15 Feuerwehrleute der freiwilligen Feuerwehren Redwitz, Neuensee, Wolfsdorf und der Kreisbrandinspektion am Wallenstadter Gerätehaus, um an einem Ausbildungslehrgang im Umgang mit...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Teilnehmer und Ausbilder am Lehrgang aus Neuensee, Redwitz, Wolfsdorf und von der Kreisbrandinspektion Foto: privat
Die Teilnehmer und Ausbilder am Lehrgang aus Neuensee, Redwitz, Wolfsdorf und von der Kreisbrandinspektion Foto: privat

Kürzlich trafen sich 15 Feuerwehrleute der freiwilligen Feuerwehren Redwitz, Neuensee, Wolfsdorf und der Kreisbrandinspektion am Wallenstadter Gerätehaus, um an einem Ausbildungslehrgang im Umgang mit Erd- und Flüssiggas teilzunehmen.

Fünf mögliche Einsatzszenarien

Ziel der Ausbildung war es, den Aufbau der Gasversorgung, die physikalischen Grundlagen von Gasen und deren Erkennungsmerkmale sowie die fünf möglichen Einsatzszenarien, die es für die Feuerwehr geben kann, zu trainieren.

Im praktischen Teil wurde die Anwendung von Messgeräten und die Beurteilung der Messwerte wie auch das Vorgehen beim Absperren der Gaszufuhr in der Gebäudeinstallationen aufgezeigt.

Im Bereich Flüssiggasversorgung wurden die unterschiedlichen Erkennungsmerkmale und Sicherungseinrichtungen von Gasflaschen erklärt. Auf dem Übungsgelände an der Gasübernahmestation in Oberwallenstadt wurden Einsatzübungen mit brennendem Gas und nichtbrennendem Gasaustritt durchgeführt.

Die Ausbildung wurde von Christian und Christoph Lotz, die beide bei den Stadtwerken Lichtenfels am Erdgasnetz arbeiten und aktive Feuerwehrleute in Wallenstadt sind, organisiert. Ausbildungsziel sollte es sein, dass die Feuerwehren klare Gefährdungsmerkmale bei Einsätzen in Verbindung mit brennbaren Gasen erhalten. Bei der Abschlussdiskussion war man sich einig, dass die Gefahren, soweit diese erkannt werden, gut zu beherrschen sind. Die Ausbildung wurde von den Stadtwerken unterstützt. red

Verwandte Artikel