Buttenheim
versorgung

Breitbandausbau und Notfalldose

Der Breitbandausbau für den Markt Buttenheim nähert sich der Zielgerade. Der Bürgermeister konnte mitteilen, dass bis auf sieben alle Haushalte mittlerweile angeschlossen sind. Der Tiefbau ist weitgeh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Buttenheim will 100 solche Notfalldosen verteilen. Foto: p
Buttenheim will 100 solche Notfalldosen verteilen. Foto: p

Der Breitbandausbau für den Markt Buttenheim nähert sich der Zielgerade. Der Bürgermeister konnte mitteilen, dass bis auf sieben alle Haushalte mittlerweile angeschlossen sind. Der Tiefbau ist weitgehend abgeschlossen und es fehlt nur noch der Kreuzungsbereich Rothmühle. An diesem Nadelöhr werden im Augenblick entsprechende Leerrohre verbaut und der Lückenschluss sollte in drei bis fünf Wochen fertiggestellt sein. Danach kann auch Stackendorf, Gunzendorf und Dreuschendorf angeschlossen werden.

Bürgermeister Karmann stellte dem Gemeinderat die neue Notfalldose vor, die flächendeckend für Stadt und Landkreis Bamberg eingeführt werden soll. Das Gesundheitsministerium stellt dafür Fördermittel zur Verfügung. Der Markt Buttenheim hat 100 solche Notfalldosen erhalten, die insbesondere an ältere und alleinstehende Personen verteilt werden sollen. In dieser grün-weißen Dose befindet sich ein Info-Blatt mit Hinweisen zu Vorerkrankungen, zu bereits erfolgten Operationen und zu regelmäßig eingenommenen Medikamenten. Außerdem stehen hier auch die Kontaktdaten des Hausarztes, sowie der Aufbewahrungsort von Medikamenten und weitere Informationen. Die Dose mit den ausgefüllten Informationen soll im Kühlschrank aufbewahrt werden. Außerdem kommt auf den Kühlschrank und an die Eingangs- türe ein dazugehöriger Aufkleber. So wissen Rettungsdienste und Notärzte gleich, wo sie die wichtigsten Informationen finden, wenn die Patienten nicht ansprechbar sind.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren