Himmelkron
JU-Umfrage

Braucht Himmelkron eine Tagespflege?

"Tagespflege für Himmelkron?" Mit dieser Frage beschäftigt sich gegenwärtig die örtliche Junge Union. Vorsitzender und Gemeinderat Sebastian Herrmann hat mit seinem Team eine Umfrage gestartet. Erklär...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Junge Union Himmelkon will bei einer Umfrage in der Gemeinde eine Antwort auf die Frage "Tagespflege für Himmelkron?" finden. Im Bild (von links) JU-Vorsitzender und Gemeinderat Sebastian Herrmann, Daniela Lieberwirth und Zweite Vorsitzende Yvonne Pittel  Foto: Werner Reißaus
Die Junge Union Himmelkon will bei einer Umfrage in der Gemeinde eine Antwort auf die Frage "Tagespflege für Himmelkron?" finden. Im Bild (von links) JU-Vorsitzender und Gemeinderat Sebastian Herrmann, Daniela Lieberwirth und Zweite Vorsitzende Yvonne Pittel Foto: Werner Reißaus

"Tagespflege für Himmelkron?" Mit dieser Frage beschäftigt sich gegenwärtig die örtliche Junge Union. Vorsitzender und Gemeinderat Sebastian Herrmann hat mit seinem Team eine Umfrage gestartet. Erklärtes Ziel ist es, ein Stimmungsbild aus der Bevölkerung zu erhalten, ob und in welchem Umfang ein solches Angebot angenommen werden würde.

"Die Hauptakteure sind meine Stellvertreterin Yvonne Pittel und Daniela Lieberwirth. Beide haben auch einen beruflichen Bezug zur Gesundheits- und Pflegebranche", so Herrmann. Pittel studiert Gesundheitsökonomie und arbeitet nebenbei im Qualitätsmanagement eines oberfränkischen Krankenhauses, Lieberwirth ist in einer Kurzzeitpflegestation stätig.

Yvonne Pittel erinnerte an ein Gespräch mit MdB Emmi Zeulner, bei dem die Frage aufgeworfen worden sei, was bislang in Himmelkron in Richtung Pflege passiert ist. "Ein Altenheim steht ja schon länger im Raum, dafür findet sich aber kein Träger. Wir kamen dann auf das Konzept Tagespflege zu sprechen, und Emmi Zeulner riet uns damals, das Thema selbst in die Hand nehmen - und das machen wir jetzt", so Pittel.

Daniela Lieberwirth wies auf den allgemeinen Pflegenotstand hin, gegen den man etwas unternehmen wolle.

Und Sebsatian Herrmann ergänzte: "Wir sehen als Junge Union unsere Aufgabe in einer generationengerechten Politik. Ein Baustein hierfür ist der Einsatz für die Schaffung eines Betreuungsangebots für Senioren in Himmelkron. Wenn die Bedarfsermittlung ein ausreichendes Interesse ergibt, werden wir uns mit Nachdruck dafür einsetzen, dass dieser Weg weiter verfolgt wird." Rei.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren