Meeder

Brand in Metzgerei in Meeder - zwei Verletzte

Ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften rückte nach einer Brandalarmierung am Sonntagmorgen gegen 1.45 Uhr in Meeder aus. Aus einer Metzgerei in der Lindenstraße qualmte es sehr stark, der Qualm griff s...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften rückte nach einer Brandalarmierung am Sonntagmorgen gegen 1.45 Uhr in Meeder aus. Aus einer Metzgerei in der Lindenstraße qualmte es sehr stark, der Qualm griff schon auf das angebaute Wohnhaus über. Eine 88-jährige Bewohnerin konnte erst mit Hilfe von Feuerwehrleuten aus dem Haus geborgen werden. Sie und ihr 21-jähriger Enkelsohn kamen vorsorglich ins Klinikum Coburg. Alle anderen Hausbewohner konnten unverletzt das Gebäude verlassen. Aufgrund des dichten Rauches konnten auch die Kräfte der Feuerwehr erst nach einiger Zeit das Haus betreten. Ein offenes Feuer gab es zu keiner Zeit. Aus bisher nicht bekannten Gründen hatte sich ein Kochkessel aufgeheizt und den starken Qualm ausgelöst. An dem Einsatz waren circa 100 Feuerwehrleute beteiligt. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren