Bad Bocklet
Vereine

Bootsclub feiert sein 40-jähriges Bestehen mit einer Rückschau

Der 1. Bad Bockleter Bootsclub BBB feierte dieser Tage sein 40-jähriges Gründungsjubiläum. Anlass genug, diesen Gedenktag bei der diesjährigen Herbstfeier im kleinen Kursaal in Bad Bocklet zu würdigen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Foto zeigt 6 der ursprünglich 13 Vereinsgründer: Hans-Peter Martens, Georg Christoph, Hildegard Trümbach, Walter Schäfer, Elmar Bauer, Michael Roth.  Foto: W. Brönner
Das Foto zeigt 6 der ursprünglich 13 Vereinsgründer: Hans-Peter Martens, Georg Christoph, Hildegard Trümbach, Walter Schäfer, Elmar Bauer, Michael Roth. Foto: W. Brönner

Der 1. Bad Bockleter Bootsclub BBB feierte dieser Tage sein 40-jähriges Gründungsjubiläum. Anlass genug, diesen Gedenktag bei der diesjährigen Herbstfeier im kleinen Kursaal in Bad Bocklet zu würdigen. Vorsitzender Michael Roth erinnerte an die Anfänge des Vereins. Motor der Vereinsgründung am 18. September 1978 war Dr. Wolfgang Trümbach, Allgemeinarzt in Bad Bocklet. Ein Bockleter Gewächs durch und durch, der 2009 mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Marktgemeinde für seine Verdienste gewürdigt wurde.

Stausee war geplant

Er erkannte frühzeitig die Notwendigkeit mit einem ortsansässigen Verein präsent zu sein, angesichts des Umstandes, dass in den 1970er Jahren zum Zwecke der Hochwasserfreilegung für Bad Kissingen ein Stausee zwischen Bad Bocklet und Steinach politisch zur Diskussion stand. Über die Planungsreife hinaus gedieh das Projekt, aus welchen Gründen auch immer, nicht. Übrig blieb der bereits gegründete Verein.

Er sammelte die damalige ansässige Ortsjugend um sich, um nach Plänen und Anleitungen eigenhändig Paddelboote in der Garage von Dr. Trümbach zu fertigen. Mit den Eigenkonstruktionen wurden erste Touren auf der Saale unternommen.

Ein Jahr später wurden in den Räumlichkeiten der zwischenzeitlich abgerissenen alten Bockleter Schule Kunststoff-Kajaks nach Anleitung von Dr. Walter Amrhein ebenfalls im Eigenbau gefertigt.

Neben der einheimischen Fränkischen Saale, wurden nun unter anderem auch entfernte Ziel wie die Altmühl, Wiesent, Jagst oder Donau angesteuert. Ein reges Vereinsleben entwickelte sich. Der Bootsclub erwarb Rang und Namen.

Im Jahre 1994 gab Dr. Trümbach den Vorsitz in jüngere Hände. Seitdem leiten Michael Roth und der 2. Vorsitzender Michael Trümbach den Verein im Sinne der Vereinsgründer.

Nicht zu übersehen sei der Generationswandel in den letzten Jahren, erläuterte der Vorsitzende. Die Gründungsmitglieder sind älter geworden, der Nachwuchs ist überwiegend fortgezogen. Die "Wiederbelebung" der sportlichen Aktivitäten gestalte sich immer schwieriger. Geblieben ist jedoch ein in sich gefestigter Verein, der rege handelt und aus Jung und Alt besteht. Er erinnerte an die jährlichen Ausflugsfahrten (bisher 36), die meist Bezug zu Gewässern haben. So führte die diesjährige Reise drei Tage nach Bremen, an die Nordsee und in die Meyer Werft.

Mit großem Interesse verfolgten die Mitglieder den Lichtbildervortrag des Vorsitzenden, zu dem manche Erinnerung und Anekdote aus den letzten 40 Jahren erzählt wurde. Außerdem wurden langjährige Mitglieder, insbesondere die "Gründungsväter" des Bootsclubs geehrt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren