Ebersdorf
SC Sylvia Ebersdorf

Böhnlein trifft an seiner alten Wirkungsstelle

Mit einem souveränen 3:0-Auswärtssieg beim Ligaschlusslicht ASV Kleintettau beendete der SC Sylvia Ebersdorf seine erste Saison in der Bezirksliga West. 54 Punkte aus 30 Spielen sind eine ordentliche ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Andreas Böhnlein
Andreas Böhnlein

Mit einem souveränen 3:0-Auswärtssieg beim Ligaschlusslicht ASV Kleintettau beendete der SC Sylvia Ebersdorf seine erste Saison in der Bezirksliga West.

54 Punkte aus 30 Spielen sind eine ordentliche Ausbeute, Tabellenplatz 4 auf den ersten Blick hervorragend. Doch wenn man sich den Spielerkader der Sylvianer betrachtet, hatte sich so mancher Optimist im Lager der Sylvianer durchaus ein wenig mehr erhofft. ASV Kleintettau -

SC Sylvia Ebersdorf 0:3 (0:2)

Vor einer spärlichen Zuschauerkulisse entführten die Gäste verdient die drei Punkte aus Kleintettau. Sie legten gut los und führten bereits nach sieben Minuten mit 2:0. Peker per Elfmeter und Böhnlein waren die Torschützen. Erst nach gut einer Viertelstunde befreite sich der ASV von der Anfangsoffensive der Sylvianer, die aber auch einen Gang runter schalteten. Töpfer, Gassama und Fröba vergaben gute Torchancen. Auch die Ebersdofer vergaben noch die ein oder andere Möglichkeit. Nach dem Seitenwechsel stellte erneut Peker auf 0:3 (48.). Die Partie war nun entschieden und beide Mannschaften sehnten sich dem Saisonende hin. rau

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren