Niederndorf
Niederndorf.infranken.de 

BN blickt auf aktives Jahr

Die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz (BN) zog vor kurzem in der ASV-Sportgaststätte in Niederndorf Bilanz. Aktuell hat die Kreisgruppe 1563 Mitglieder. An Grundbesitz werden 16,4 Hektar an Wiesen un...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz (BN) zog vor kurzem in der ASV-Sportgaststätte in Niederndorf Bilanz. Aktuell hat die Kreisgruppe 1563 Mitglieder. An Grundbesitz werden 16,4 Hektar an Wiesen und Teichen ausgewiesen, 4,9 Hektar sind noch dazu gepachtet. Der Ertrag am Karpfen pur Natur, der ohne Zufütterung in naturnahen Weihern aufwächst, war gegenüber 2017 um 50 Prozent geringer.
Insgesamt betreut der BN im westlichen Landkreis neun Amphibienübergänge. 48 Sammler tragen täglich Amphibien über die Straße. 2017 waren es insgesamt an die 15 000 Tiere. Im Vortrag des Kreisvorsitzenden Helmut König wurde auch eine Vergleichsstatistik gezeigt, die 2017 eine Zunahme an Amphibien aufweist. "Aufgrund des Wassermangels der letzten Jahre und eines abgelassenen Teiches, der die Amphibien aufnehmen sollte, wird aller Voraussicht nach die Population in den nächsten Jahren wieder zurückgehen", ist sich König sicher.
Im Herbst wurde eine große Ausstellung im Schloss Adelsdorf durchgeführt, die Klima und Energiewende zum Thema hatte. Über zwei Wochenenden, einschließlich der Werktage dazwischen, wurden die Bevölkerung und Schulen von zwei Ingenieuren informiert. Dazu wurden gängige Ausstellungen des Umweltministeriums eingesetzt und viele Zusatzinformationen durch die Ortsgruppe Adelsdorf aufbereitet. Auf die aktuell laufende Aktion "Hilfe für Kiebitze" der Kreisgruppe mit der Unteren Naturschutzbehörde wurde hingewiesen. Das insgesamt auf fünf Jahre angesetzte Projekt soll dem gravierenden Rückgang der Wiesenbrüter Einhalt gebieten. "Erst Ende des Monats kann eine erste Bilanz gezogen werden", meint König. Aber wohl nicht recht positiv. Er ist sicher, dass das gezeigte Engagement der aktuell 19 Standbeobachter spätestens in vier Jahren auch seine Erfolge feiern wird. "Momentan erhalten wir eine gute Übersicht über die Aktivitäten der Vögel im Landkreis."


Zwei Weiher reaktiviert

Im Frühjahr 2017 wurden die Rammlerweiher im Naturschutzgebiet Mohrhof nach 50 Jahren durch den BN mit Unterstützung des Landschaftspflegeverbandes wieder reaktiviert. Die beiden Teiche sollen rein dem Naturschutz überlassen werden, also ohne Karpfenbesatz. Der Unterwasserbewuchs wurde durch Fachleute bereits als vielversprechend bewertet.
Ein Hauptpunkt war die Südumfahrung Niederndorf-Neuses. Das Gutachten von Regio-Consult, das die Kreisgruppe erstellen ließ, "hat nichts mit einer Verzögerungstaktik des BN zu tun, wie der Bürgermeister vorschnell am gleichen Tag der Übergabe des Gutachtens an die Stadt äußerte, sondern ist das Bestreben, weg vom individuellen Straßenverkehr zu mehr öffentlichem Nahverkehr zu kommen", so König. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren