Oberhaid
Unfall

BMW gerät ins Schleudern - sechs Leichtverletzte

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei Aquaplaning war am Sonntagnachmittag die Ursache für einen Verkehrsunfall mit sechs leicht verletzten Personen und Sach...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nicht angepasste Geschwindigkeit bei Aquaplaning war am Sonntagnachmittag die Ursache für einen Verkehrsunfall mit sechs leicht verletzten Personen und Sachschaden in Höhe von insgesamt 25 500 Euro.
Ein 24-jähriger BMW-Fahrer geriet auf der A 70 in Richtung Würzburg ins Schleudern, prallte zunächst gegen die Außenschutzplanke und eine Notrufsäule. Von dort abgewiesen schleuderte der BMW noch gegen die Mittelschutzplanke und blieb schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen stehen. Drei nachfolgende Pkw-Fahrer wollten dem schleuderten Pkw ausweichen, touchierten diesen aber noch. Die Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Nachdem die Verkehrsteilnehmer innerhalb kürzester Zeit eine gut zu passierende Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge bildeten, konnte die Unfallstelle schnell angefahren werden.
In der Folge kam es jedoch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die A 70 in Richtung Schweinfurt war zeitweise gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Viereth ausgeleitet. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren