Am Montag besuchte ein Kindergartenvater mit einem Rettungswagen den Maria-Stern-Kindergarten. Den einzelnen Altersgruppen schilderte Michael Vorndran die Ausstattung des Rettungswagens. So durften die Kinder auf der Liege Platz nehmen und halfen mit, die Liege in den Wagen zu befördern. Neben Spritzen und Verbandsmaterial probierten die Kinder auch die Sauerstoffmaske aus und ließen sich Blutdruck messen. Außerdem schauten sie sich gegenseitig zu, wie die Sauerstoffsättigung am Finger gemessen wurde. Gezeigt wurde auch der "Kinderkoffer", dass es für Kinder spezielles Material und eine andere Menge an Medikamenten gibt als für Erwachsene. Wichtig war für die Kinder zu wissen, dass der Rettungswagen im Notfall schnell kommt. Die Vorschulkinder wussten auch schon genau, welche Telefonnummer gebraucht wird. red