Laden...
Herzogenaurach
Frauentag

"Blechbixn" nehmen die Männer aufs Korn

Die politischen Frauen Herzogenaurachs feiern am Sonntag, 8. März, den Internationalen Frauentag. Um 19.30 Uhr beginnt das Konzert der "Blechbixn" in der evangelischen Kirche in der Von-Seckendorff-St...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "Blechbixn" sind seit 2011 gemeinsam unterwegs. Foto: privat
Die "Blechbixn" sind seit 2011 gemeinsam unterwegs. Foto: privat

Die politischen Frauen Herzogenaurachs feiern am Sonntag, 8. März, den Internationalen Frauentag. Um 19.30 Uhr beginnt das Konzert der "Blechbixn" in der evangelischen Kirche in der Von-Seckendorff-Straße, als "Vor-Frau" tritt die Sängerin Moni auf, teilen die Veranstalter mit. Einlass ist ab 18.30 Uhr, vor dem Konzert wird ein Snack angeboten, der im Eintrittspreis von 25 Euro enthalten ist. Karten gibt es im Vorverkauf bei Bücher, Medien und mehr, im Reformhaus Dorweiler und an der Abendkasse.

Als freche "Blechbixn" in feschen Lederhosen ziehen Michi, Karin, Judith und Hilde seit 2011 über bayerische Festivalbühnen und durch Wirtshäuser, blasen dabei kräftig ins Blech, lassen die Finger übers Akkordeon fliegen und singen dazu dreistimmig in Mundart. Mitreißend, wild und trotzdem gefühlvoll, versprechen die Veranstalter. Da stürmt Bavarian Girlpower nach vorn, und zwar ganz nach dem Motto: Höchste Zeit, die Blasmusik nicht nur den Männern zu überlassen.

Freche Sprüche

Sie lieben ihre bayerische Heimat, aber es zieht sie auch in die Welt hinaus: "Dahoam is dahoam, aber zum Musi macha fahr' ma gern in da Weltg'schicht rum." Dass sich die vier guten Freundinnen schon von Kindesbeinen an kennen, viele Jahre zusammen auf der Klosterschule verbracht und wahnsinnig viel Spaß miteinander haben, hört, sieht und spürt man. Der Name "Blechbixn" ist übrigens nicht nur hinsichtlich der Blasinstrumente Programm: Immer einen frechen Spruch auf den Lippen, sind die vier "Bixn" um keinen Spaß verlegen. Was dabei immer mitschwingt, ist die Gaudi und die Freude am Spielen.

Nach dem Debütalbum "Großstadtfiaba" und der Veröffentlichung von "Aus.Äpfe.Amen" 2018 legen die Brass-Girls aus Niederbayern nach, um wieder frech und charmant die Männerwelt aufs Korn zu nehmen. Die "Blechbixn" sind nicht nur groovig, rockig und wild wie eh und je - sie sind jetzt "FoxDevilsWild".

Etwas ruhiger geht es vor dem Auftritt der "Blechbixn" bei der bayerischen Singer-Songwriterin Moni zu. Wer einmal vom ebenso federleichten wie erdig-eingängigen Sound der gebürtigen Aichacherin mitgerissen wurde, verspürt unmittelbar selbst den Mut, den es für die Freiheit braucht, man selbst zu sein und genau das zu tun, was man im Innersten will. Genau diesen Mut hat Moni auch selbst bewiesen: Um ihren Traum, die Musik, leben zu können, kündigte sie vor einiger Zeit ihren geregelten Job als Erzieherin und berührt seitdem auf Bühnen in ganz Bayern ihre stetig wachsende Fangemeinde mit ihren mitreißenden, emotionsgeladenen Songs ohne Netz und doppelten Boden. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren