LKR Haßberge
Gesundheitsgefahr

Blaualgen im Ellertshäuser Badesee

Aufgrund des Vorkommens einer Blaualgenart hat das Gesundheitsamt Schweinfurt am 9. August vorsorglich eine Badewarnung für den Ellertshäuser See ausgesprochen. Notwendig machen dies Ergebnisse einer ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Aufgrund des Vorkommens einer Blaualgenart hat das Gesundheitsamt Schweinfurt am 9. August vorsorglich eine Badewarnung für den Ellertshäuser See ausgesprochen. Notwendig machen dies Ergebnisse einer Wasserprobe, die vom Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen am 6. August genommen wurde. Dabei wurde laut Mitteilung der Schweinfurter Behörde festgestellt, dass für die Grünfärbung des Wassers eine Blaualgenart verantwortlich ist.


Warnschilder aufgestellt

Diese Blaualgen können toxinbildend sein. Das Gesundheitsamt Schweinfurt hat nach dem Erhalt der Ergebnisse umgehend eine Untersuchung auf Toxine sowie vor Ort das Aufstellen von Warnschildern veranlasst.
Der Ellertshäuser See ist ein Stausee in der Schweinfurter Rhön bei Ebertshausen im Landkreis Schweinfurt (Unterfranken). Er liegt auf dem Gebiet des Ortsteiles Altenmünster / Markt Stadtlauringen, wird vom Freistaat Bayern betrieben und dient dem Hochwasserschutz, der Naherholung und der Niedrigwasseraufhöhung. Als größter Badesee in der Region ist er ein gefragtes Naherholungsziel für die Menschen im benachbarten Landkreis Haßberge. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren