Zentbechhofen

Blaskapelle ist beschäftigt

Zahlreiche aktive und passive Mitglieder begrüßte Vorsitzender Horst Hagen zur Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Zentbechhofen am Dreikönigstag. Kassiererin Sonja Beier berichtete über die finanz...
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Dennerlöhr (l.) und Horst Hagen (r.) zeichneten Sonja Beier, Nina Rittmayer und Christina Schalk (v. l.) für ihr langjähriges Engagement aus. Foto: privat
Markus Dennerlöhr (l.) und Horst Hagen (r.) zeichneten Sonja Beier, Nina Rittmayer und Christina Schalk (v. l.) für ihr langjähriges Engagement aus. Foto: privat

Zahlreiche aktive und passive Mitglieder begrüßte Vorsitzender Horst Hagen zur Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Zentbechhofen am Dreikönigstag. Kassiererin Sonja Beier berichtete über die finanzielle Lage des Vereins und Schriftführerin Christina Schalk ließ das Jahr 2019 Revue passieren.

Insgesamt wurden 34 Auftritte vielfältigster Art absolviert, sei es ein Ständchen zum Geburtstag, die musikalische Unterhaltung zur Kirchweih oder die Eröffnung des Altstadtfestes. Dies wäre jedoch ohne engagierte Musiker aus der Pfarrei und umliegenden Gemeinden nicht zu schaffen, und so wurden Eva Honisch und Nina Rittmayer für zehn Jahre, Christina Schalk für 15 Jahre, Sonja Beier für 25 Jahre und Tobias Zöberlein für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Musiklehrer und Dirigent Gerhard Geuder zeigte sich erfreut über die vielen Nachwuchsmusiker im Verein, die bereits am Adventskonzert im Dezember ihr Können zeigten. Dass die Jugendarbeit für den Verein sehr wichtig ist, wurde bei einem eigens für den musikalischen Nachwuchs organisierten Ausflug bewiesen, der den Kindern und Jugendlichen viel Spaß bereitete. Ein solcher ist auch dieses Jahr - neben dem Probenwochenende - eingeplant. Geprobt wird auch heuer wieder in Herrnsdorf, da die ehemaligen Räumlichkeiten im vergangenen Jahr abgerissen und kein gleichwertiger Probenraum in der Pfarrei gefunden wurde. Zweiter Vorsitzender Markus Dennerlöhr gab einen Ausblick für 2020. Zahlreiche Auftritte in der Region stehen wieder auf dem Programm, unter anderem ein Gemeinschaftskonzert mit dem Musikverein aus Frensdorf. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren