Lauf
Lauf.infranken.de 

Bittgang bringt Eindrücke für Geist und Seele

Mit seinen 88 Jahren war Altbürgermeister Ewald Münch fünfmal so alt wie der jüngste Teilnehmer bei der traditionellen Maiwallfahrt der Laufer Mühle, die heuer erst im Juni stattfinden konnte. Ohne si...
Artikel drucken Artikel einbetten
Viele Teilnehmer liefen zum ersten Mal bei einer Wallfahrt mit. Foto: privat
Viele Teilnehmer liefen zum ersten Mal bei einer Wallfahrt mit. Foto: privat
Mit seinen 88 Jahren war Altbürgermeister Ewald Münch fünfmal so alt wie der jüngste Teilnehmer bei der traditionellen Maiwallfahrt der Laufer Mühle, die heuer erst im Juni stattfinden konnte. Ohne sichtliche Mühe bewältigte das ehemalige Adelsdorfer Gemeindeoberhaupt bei sommerlichen Temperaturen zusammen mit 50 Bewohnern und Mitarbeitern des Aischgründer Sozialzentrums die zehn Kilometer lange Strecke. Sie führte vom Therapiezentrum über Haid, Willersdorf und Hallerndorf schließlich auf den Kreuzberg. Viele der suchtkranken Bewohner nahmen zum ersten Mal in ihrem Leben an einer Wallfahrt teil und waren von den vielen Eindrücken für Geist und Seele, die sie während des dreistündigen Bittgangs gewonnen hatten, begeistert.
"Ich bin ohne Religion aufgewachsen und hatte bisher mit Gott nichts am Hut, obwohl ich doch eine Grundgläubigkeit in mir verspüre", brachte Bewohner Hans seine innere Zerrissenheit zum Ausdruck. "Singen, beten, schweigen und in der Gemeinschaft unterwegs sein - das war heute eine sehr schöne Erfahrung", fasste Brigitte ihre Premiereneindrücke zusammen. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren