Glosberg
glosberg.infranken.de 

Bis zu 30 Jahre im aktiven Dienst der Wehr

Vorsitzender Thomas Baierlipp blickte in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Glosberg auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Neben zahlreichen Festen und A...
Artikel drucken Artikel einbetten
Von links: Kreisbrandmeister Martin Panzer, Dirk Raupach, Kreisbrandinspektor Matthias Schuhbäck, Vorsitzender Thomas Baierlipp, Jürgen Welscher, Bürgermeister und stellv. Landrat Wolfgang Beiergrößlein, Kommandant Johannes Hofmann Foto: privat
Von links: Kreisbrandmeister Martin Panzer, Dirk Raupach, Kreisbrandinspektor Matthias Schuhbäck, Vorsitzender Thomas Baierlipp, Jürgen Welscher, Bürgermeister und stellv. Landrat Wolfgang Beiergrößlein, Kommandant Johannes Hofmann Foto: privat
Vorsitzender Thomas Baierlipp blickte in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Glosberg auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Neben zahlreichen Festen und Aktivitäten konnte die aktive Mannschaft die Leistungsprüfung Wasser mit Erfolg ablegen. In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende auf die verschiedensten Aktivitäten im vergangenen Jahr ein.
Kommandant Johannes Hofmann berichtete von zahlreichen Übungen und neun Einsätzen der insgesamt 33 aktiven Feuerwehrleute und der sieben Jugendlichen. Bei den Einsätzen ging es überwiegend um die technische Hilfeleistung bei Sturm- bzw. Wasserschäden. Neben der Leistungsprüfung Wasser absolvierten die Aktiven zahlreiche Übungen in Zusammenhang mit dem Digitalfunk. Insbesondere hier zeigte sich, dass nur der stete Umgang zur Sicherheit bei der Bedienung der Geräte führt.
Hofmann dankte dem Verein für die Anschaffung von Helmlampen inklusive der Halterungen für die aktive Mannschaft. Gerade bei der letzten Vermisstensuche zur Nachtzeit hat sich gezeigt, wie wichtig eine ordentliche Beleuchtung für die Sicherheit der eingesetzten Kräfte ist.
Nina Greser freute sich, dass die Jugendfeuerwehr wieder sehr aktiv und vor allem erfolgreich war. Es sei nicht selbstverständlich, dass die Jugendlichen seit 2011 Stammgast beim Bezirksleistungsmarsch sind. Nur durch fleißiges Üben und Trainieren konnten sie sich immer wieder hier behaupten, so Greser. Sie freute sich, dass mit ihren Nachfolgerinnen Annalena Göhl und Fabiana Schramm die Jugendarbeit so gut weitergeführt werde.
Kreisbrandinspektor Matthias Schuhbäck zeichnete Kommandant Johannes Hofmann für 30 Jahre aktiven Dienst aus. Hofmann sei es immer wieder, so Schuhbäck, der die Wehr mit viel Engagement und Zielstrebigkeit führt. Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein dankte der Wehr für ihr unermüdliches Arbeiten und Wirken, im kulturellen Bereich von Glosberg wie auch im aktiven Schutz der Bevölkerung. Ein Engagement, das nicht wegzudenken und vor allem nicht zu bezahlen sei. "Nur gemeinsam können die Stadt Kronach und die Feuerwehren die Aufgaben im Brand- und Katastrophenschutz meistern", so Beiergrößlein. Als Vertreter des Landrates konnte er, gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Matthias Schuhbäck, Jürgen Welscher für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem staatlichen Ehrenzeichen in Silber auszeichnen. Als Dank überreichte er an Welscher die Ehrenamtskarte des Landkreises Kronach, welche bei den verschiedensten Einrichtungen, Institutionen, Betrieben und Geschäftsleuten Vergünstigungen mit sich bringt. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren