Coburg
Initiative

"Bildung für alle" in Coburg

Die "Freie Uni" vom Verein Alternative Kultur mit dem Motto "Bildung für alle" startet mit zahlreichen Vorträgen zu gesellschaftlichen und politischen Theme...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "Freie Uni" vom Verein Alternative Kultur mit dem Motto "Bildung für alle" startet mit zahlreichen Vorträgen zu gesellschaftlichen und politischen Themen, die im Anschluss zu Diskussionen einladen, in den vierten Veranstaltungszyklus. Alle Vorträge beginnen um 20 Uhr im Zentrum für Alternative Kultur (ZAKC) in der hinteren Kreuzgasse 3 und sind kostenfrei. Die "Freie Uni" vom Verein Alternative Kultur will sich für verbesserte Beteiligungsformate einsetzen, und somit einen Beitrag zur Teilhabe aller Coburger am gesellschaftlichen und politisch Diskurs leisten.
Am Freitag, 17. November, gibt es einen Vortrag, in welchem die Facetten der modernen Jagd vom Lustmörder bis Ökojäger vorgestellt werden. Danach wird Kirsten Achtelik, Diplom-Sozialwissenschaftlerin, freie Journalistin und Autorin, ihr Buch "Selbstbestimmte Norm. Feminismus, Pränataldiagnostik, Abtreibung" am Mittwoch, 22. November, im Jugendzentrum Domino vorstellen. In ihrem Buch lotet sie das Spannungsfeld zwischen den emanzipatorischen und systemerhaltenden Potenzialen des feministischen Konzepts "Selbstbestimmung" in Bezug auf Abtreibung aus. Weiter geht es am Donnerstag, 30. November, im ZAKC mit dem Vortrag "Zinsen, Zocker, Zionisten - Zum reaktionären Weltbild des regressiven Antikapitalismus". Der Referent Lothar Galgow schreibt beispielsweise für Konkret und Jungle World. Am Mittwoch, 6. Dezember, wird im ZAKC ein Workshop stattfinden, welcher sich kritisch mit der Konsumkritik auseinandersetzt und weitreichendere Strategien gegen Armut und Hungert beleuchtet. Zum Abschluss des Jahres am Mittwoch, 13. Dezember, findet der Vortrag "Sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung - Sexuelle Bildung als Möglichkeit zur Dekonstruierung von Heteronormativität?" statt. Zum Abschluss des Veranstaltungszyklus wird Mona Jedlitzke im neuen Jahr am Mittwoch, 10. Januar, über "Empowerment als Selberermächtigung von Menschen mit Behinderung" im Jugendzentrum Domino referieren. ct
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren