Bad Staffelstein

Bilder, die vor 40 000 Jahren gemalt wurden

Unter dem Titel "Höhlenmalereien, Megalithgräber, keltiberische Festungen" bietet die Kultur-Initiative Bad Staffelstein (KIS) am Freitag, 15. November, im Foyer der Adam-Riese-Halle den ersten eines ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Unter dem Titel "Höhlenmalereien, Megalithgräber, keltiberische Festungen" bietet die Kultur-Initiative Bad Staffelstein (KIS) am Freitag, 15. November, im Foyer der Adam-Riese-Halle den ersten eines zweiteiligen kulturgeschichtlichen Vortrags über Nordspanien. Referent Holger Scholl wird über die Provinzen Galizien, Asturien, Kastilien-Leon, Kantabrien und Baskenland berichten: Im Norden und Westen brandet der wilde Nordatlantik an eine durch zahllose Sandbuchten gegliederte Felsenküste. Unmittelbar dahinter erheben sich die wilden schneebedeckten Gipfel der Picos de Europa. Im Regenschatten des Gebirges liegt die kastilische Hochebene, die von fruchtbaren Flusstälern durchzogen wird.Wer wissen will, wann, wo und wie der homo sapiens zum modernen Menschen wurde, reist am besten nach Nordspanien. Zahlreiche Höhlen, von denen Altamira (Bild) die bekannteste ist, mit bis zu 40 000 Jahre alten Malereien der Altsteinzeit, können hier besucht werden. Beginn der kostenfreien Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Im Bild Höhlenmalereien der Altsteinzeit. Foto: privat

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren