Aufseß

Bilanz und Ehrung

Zur Jahreshauptversammlung waren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neuhaus ins Sportheim des SC Neuhaus eingeladen. Dort eröffnete Vorsitzender Adalbert Söhnlein die Veranstaltung mit einer To...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die FFW Neuhaus würdigte die Anstrengungen der Feuerwehr-Jugend.
Die FFW Neuhaus würdigte die Anstrengungen der Feuerwehr-Jugend.

Zur Jahreshauptversammlung waren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neuhaus ins Sportheim des SC Neuhaus eingeladen. Dort eröffnete Vorsitzender Adalbert Söhnlein die Veranstaltung mit einer Totenehrung das verstorbenen Mitgliedes Josef Schrenker.

Adalbert Söhnlein und Kommandant Matthias Degen berichteten über die Einsätze im zurückliegenden Jahr. Aktuell gehören der Feuerwehr insgesamt 103 Personen an, davon 45 passive Mitglieder und neun Jugendliche. Kommandant Degen freute sich über die rege Teilnahme an den Veranstaltungen, die "stets gerne angenommen" würden.

Im zu Ende gehenden Jahr musste die Feuerwehr zu insgesamt elf Einsätzen ausrücken. Nach dem Bericht des Revisors Dieter Schwarzmann beantragte dieser die Entlastung der Vorstandschaft.

Bei der Jahreshauptversammlung standen auch Ehrungen von Jugendlichen an, die von Jugendwart Mareike Stadter, Kommandant Degen, Kreisbrandmeister Scholz und Bürgermeister Ludwig Bäuerlein durchgeführt wurden. Den Wissenstest (Bronze) absolvierte Sophia Böhm, Eva Schwarzmann, Johannes Weisel und Marie Westermeyer. Stufe drei (Gold) errang Emil Schmidt und eine Urkunde für Stufe IV ging an Lea Degen und Moritz Lahner.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren