Kulmbach
Mupäz

Bierkränzchen für Mädels

"Bier brauen Männer" - das dies nicht stimmt, dass zeigen die vielen Braumeisterinnen die es mittlerweile landauf, landab gibt - und das zeigt auch die Historie. Seit Urzeiten war Bierbrauen eine von ...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Bier brauen Männer" - das dies nicht stimmt, dass zeigen die vielen Braumeisterinnen die es mittlerweile landauf, landab gibt - und das zeigt auch die Historie. Seit Urzeiten war Bierbrauen eine von Frauen ausgeübte hauswirtschaftliche Tätigkeit.

Im frühen Mittelalter entwickelte sich mit der Gründung von Städten einhergehend das Handwerk, so auch beim Brauen. Es entstanden Brauereien, die durchaus auch von kundigen Frauen geleitet wurden. Von Hildegard von Bingen ist bekannt, dass sie sich im Mittelalter intensiv mit dem Thema Bierbrauen auseinandergesetzt hat - sie schrieb als Erste über die Wirkungsweise des Hopfens.

Brauberechtigung erworben

Katharina von Bora war für ihr köstliches selbst gebrautes Bier bekannt. Die Kunst des Bierbrauens hatte sie im Kloster erlernt und dafür eine "Brauberechtigung" erlangt. Diesen Gedanken hat das Team der Museen aufgegriffen und gemeinsam mit Biersommelier Georg Hiernickel ein "Bierkränzchen" entwickelt.

Führung gehört dazu

"Zu diesem Bierkränzchen laden wir ganz bewusst Mädels ein, denn mittlerweile ist das Thema Bier längst auch bei den Frauen angekommen. Es gibt Bier speziell für Frauen", erzählt Georg Hiernickel.

Zum Gesamtprogramm gehört eine kurzweilige Führung durchs Bayerische Brauereimuseum, verbunden mit spannenden, kuriosen Geschichten rund ums Bier. Und weil zum Flüssigen natürlich auch noch Festes gehört, sorgen speziell abgestimmte Beilagen für die notwendige Grundlage und den passenden Genuss.

Der Termin findet am Donnerstag, 28. März, um 19 Uhr im Mupäz, Museen im Mönchshof statt. Anmeldeschluss ist am 26. März unter Telefon 09221/805-14 oder info@kulmbacher-moenchshof.de. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren