Neustadt bei Coburg
Sportkegeln

Bieberbach und Schmidt scheiterten erst im Halbfinale

Mit drei Startern war der Sportkeglerverein Neustadt bei den oberfränkischen Meisterschaften der Sportkegler aktiv. Bereits zum dritten Mal wurden die Bezirksmeisterschaften der Aktiven im K.o.-System...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem der PSV Franken Meister wurde und den Kreispokal errang, folgte der Titelgewinn des Kreispokals auf Bezirksebene. Gegen die Sieger aus den anderen Kreisen gewannen die Puppenstädter deutlich: (von links): Bastian Bieberbach, Kurt Moser, Kapitän Andreas Bieberbach, Frank Steller und Bezirksschriftführer Norbert Scheel. Foto: privat
Nachdem der PSV Franken Meister wurde und den Kreispokal errang, folgte der Titelgewinn des Kreispokals auf Bezirksebene. Gegen die Sieger aus den anderen Kreisen gewannen die Puppenstädter deutlich: (von links): Bastian Bieberbach, Kurt Moser, Kapitän Andreas Bieberbach, Frank Steller und Bezirksschriftführer Norbert Scheel. Foto: privat
Mit drei Startern war der Sportkeglerverein Neustadt bei den oberfränkischen Meisterschaften der Sportkegler aktiv. Bereits zum dritten Mal wurden die Bezirksmeisterschaften der Aktiven im K.o.-System ausgetragen.
Zunächst wurden in einer Qualifikation über 120 Wurf die acht Teilnehmer für das Halbfinale gesucht. Im Halbfinale gab es dann vier Partien über jeweils 120 Wurf mit Punktewertung, und die vier Sieger bestritten dann das Finale, ebenfalls über 120 Wurf mit Punktewertung.
In der Männerklasse in Warmensteinach erzielte Bastian Bieberbach in der Qualifikation 588 Kegel und erreichte als Sechster das Halbfinale. Dort traf er dann auf Titelverteidiger Florian Fritzmann (Bamberg) und musste sich hier mit 0:4 Sätze und 564:624 Kegel geschlagen geben. Den oberfränkischen Meistertitel gewann Christian Wilke (Bamberg), vor Florian Fritzmann und Andre Gubitz (Warmensteinach).
Bei den Juniorinnen (in Bindlach) startete Sandra Schmidt, und mit 511 Kegel landete sie in der Qualifikation auf dem dritten Rang, aber auch sie musste sich im Halbfinale geschlagen geben. Mit 1:3 Sätzen und 512:521 Kegel unterlag sie Julia Witzgall (Kulmbach), die in der Endabrechnung die Bronzemedaille gewann und sich nur Katharina Seuß und Anne Tonat (beide Bamberg) beugen musste.


Kristin Hoffmann scheitert früh

Ebenfalls in Bindlach waren die Frauen aktiv. Hier war Kristin Hoffmann am Start, die mit 508 Kegel als Zwölfte in der Qualifikation scheiterte. Den Bezirkstitel sicherte sich wieder Katja Schmidt (Warmensteinach), die Daniela Dietl (Bayreuth) und Corinna Vogler (Nails) auf die weiteren Medaillenplätze verwies.
Bei den Junioren war kein Neustadter Kegler am Start. Der Titel ging hier an den Lichtenfelser Michael Lassonczyk, der sich mit 570 Kegel und 14 Satzpunkte im Finale gegen Florian Landel (Kulmbach) und Andreas Graf (Bamberg) durchsetzte.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren