Ebermannstadt
Fitness

Bewegungsparks im Landkreis Forchheim regen zum Mitmachen an

"Bewegung, Spaß und Gesellschaft, das ist das A und O im Alter", sagt Wolfgang Mehrer von der Seniorenvertretung "55 plus" in Ebermannstadt. Deshalb bietet der Verein seit Anfang August wieder Übungen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Jeden Dienstag können Interessierte unter Anleitung turnen.  Foto: cs
Jeden Dienstag können Interessierte unter Anleitung turnen. Foto: cs

"Bewegung, Spaß und Gesellschaft, das ist das A und O im Alter", sagt Wolfgang Mehrer von der Seniorenvertretung "55 plus" in Ebermannstadt. Deshalb bietet der Verein seit Anfang August wieder Übungen zur Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit, der Koordination und des Gleichgewichts am Mehrgenerationen-Bewegungspark in der Peunt an.

Jeden Dienstag ab 16.30 Uhr zeigt der Sportlehrer Christopher Wittke den Senioren Übungen an den Geräten. "Er ist geduldig und erklärt sehr gut. Und wenn man eine Übung nicht kann, ist das auch nicht schlimm. Wichtig ist, dass man als Senior rausgeht und überhaupt etwas macht", erklärt Mehrer.

Die Teilnehmer sollen beweglich bleiben, damit sie lange eigenständig leben können. Durch die Koordinationsübungen soll Stürzen vorgebeugt werden. "Leute, die vorbeilaufen, bleiben oft stehen und bewundern, dass wir viel Spaß haben. Aber selten lässt sich einer animieren, auch mitzumachen", erzählt Wolfgang Mehrer. Wie bei allen Veranstaltungen der Seniorenvertretung sind Menschen aller Altersklassen willkommen. Die Veranstaltungen sind zwar auf die Bedürfnisse von Senioren ausgelegt, aber jeder kann mitmachen.

Der Mehrgenerationen-Bewegungspark entstand durch Unterstützung von Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE), und der Sportlehrer wird durch eine Spende des Landratsamtes Forchheim finanziert. Die Seniorenvertretung sucht gerade einen Raum, damit sie auch im Winter Übungen anbieten kann. Weitere Bewegungsparks sind in Obertrubach und in Heroldsbach zu finden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren