Coburg
Jugend

Betzavta: das Miteinander zählt

Der Stadtjugendring Coburg veranstaltet am Dienstag, 3. Juli, von 10 bis 17 Uhr in Kooperation mit dem Bezirksjugendring Oberfranken und gefördert durch das Projekt "Flüchtlinge werden Freunde" des Ba...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Stadtjugendring Coburg veranstaltet am Dienstag, 3. Juli, von 10 bis 17 Uhr in Kooperation mit dem Bezirksjugendring Oberfranken und gefördert durch das Projekt "Flüchtlinge werden Freunde" des Bayerischen Jugendrings, einen Schnupper-Workshop zur Toleranzerziehung, um Vielfalt, Unterschiede und Entscheidungsfindung in Gruppen zu thematisieren. Vor dem Hintergrund einer stetig wachsenden und sich ausdifferenzierenden Gesellschaft bietet Betzavta als Trainingsansatz das Handwerkszeug für eine Anerkennungskultur der Diversität. Unter dem deutschen Titel "Miteinander" ist das Programm zur Demokratie-, Toleranz- und Menschenrechtserziehung in Deutschland weit verbreitet, heißt es in einer Pressemitteilung des Stadtjugendrings zur Einladung zu dieser Veranstaltung.
Das Betzavta-Trainingsprogramm wurde in Israel am renommierten ADAM-Institut entwickelt. Der Inhalt ist das Erfahren, Erlernen und Begreifen eines demokratischen Miteinanders im Kontext des persönlichen Umgangs oder als Bestandteil der Gesellschaft. Die Teilnehmer lernen durch praktische Erfahrungen an sich selbst den Umgang mit Demokratie, eigener Macht, Toleranz und Fairness. Der eintägige Workshop richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche in der Jugendarbeit und findet in der Coburger Jugendeinrichtung "CoJe" in Coburg statt.
Die Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos. Weitere Infos sowie das Anmeldeformular erhalten Interessierte unter https://sjr-coburg.de/. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren