Forchheim

Betrug an Tankstellen

Wie komme ich zu einem vollen Tank, wenn ich kein Geld habe? Eine nicht ratsame Methode entwickelte ein Mitzwanziger aus dem Hersbrucker Raum. Ihn verurteil...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie komme ich zu einem vollen Tank, wenn ich kein Geld habe? Eine nicht ratsame Methode entwickelte ein Mitzwanziger aus dem Hersbrucker Raum. Ihn verurteilte Amtsrichterin Silke Schneider in einem zweiten Termin zu elf Monaten Freiheitsstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.
Zum ersten Verhandlungstermin war der junge Mann nicht erschienen, weshalb die Richterin seine Vorführung angeordnet hatte und er, weil erst nicht auffindbar war, per Haftbefehl gesucht und in U-Haft genommen wurde. Nun wurde er durch zwei Polizeibeamte vorgeführt.


Zehn Fälle von Betrug

Die Strafe setzt sich zusammen aus den Einzelstrafen für acht Diebstähle von fremden Autokennzeichen, acht Fälle von Urkundenfälschung - weil der Autobesitze, die gestohlenen Kennzeichen an sein Fahrzeug angebracht hatte - sowie zehn Fällen von Betrug.
Denn der Mittelfranke fuhr mit den manipulierten Kennzeichen bei verschiedenen Tankstellen im Raum zwischen Erlangen und Bamberg vor, befüllte sein Auto - und fuhr einfach weg. Auf den Videoaufzeichnungen war immer das falsche Kennzeichen zu sehen, so dass man erst einmal annehmen musste, ein ganz anderer Fahrzeughalter hätte ohne Bezahlung getankt.


1000 Euro ergaunert

Benzin im Wert von gut 1000 Euro hat der junge Mann auf diese Weise ergaunert, bis die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bamberg, bei der die Betrugsfälle zusammengeführt wurden, die wahre Identität des Betrügers lüften konnte.
Staatsanwalt Stefan Meyer sah beim Vorgehen des Angeklagten auf das strafverschärfende Merkmal "gewerbsmäßig" erfüllt, weil sich der Täter einen nicht unerheblichen Teil seiner Mobilität auf die geschilderte Weise verschafft hat. "Gewerbsmäßig meint nicht nur das Gründen einer kriminellen Firma", erläuterte der Staatsanwalt. Der Angeklagte bereute sein Tun. "Aktuell lege ich großen Wert auf Ehrlichkeit", betonte er.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren