Erlangen
Vortragsreihe

Betriebssysteme im Fokus

Wie ist ein Betriebssystem aufgebaut? Welche Techniken werden eingesetzt? Was sind die Grenzen der Technik? Mit diesen und mehr Fragen beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe "Systemausbildung - Grun...
Artikel drucken Artikel einbetten

Wie ist ein Betriebssystem aufgebaut? Welche Techniken werden eingesetzt? Was sind die Grenzen der Technik? Mit diesen und mehr Fragen beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe "Systemausbildung - Grundlagen und Aspekte von Betriebssystemen und systemnahen Diensten" des Regionalen Rechenzentrums Erlangen (RRZE) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Die Vorträge - jeweils mittwochs um 14.15 Uhr im RRZE in der Martensstraße 1 in Erlangen - vermitteln Basiswissen über verschiedene Betriebssysteme wie Linux und Windows sowie über systemnahe Dienste wie Monitoring und Filesysteme, teilt die Uni mit. Neben unverzichtbarem Grundwissen kommen auch Tipps und Tricks aus der Praxis nicht zu kurz. Alle Termine und Vorträge: Unixoide Betriebssysteme (Unix, Linux, OS X), 22. Mai, Referent: Gregor Longariva; Systemüberwachung/Monitoring, 29. Mai, Referent: Uwe Scheuerer; Storage/Filesysteme, 5. Juni, Referenten: Marcel Ritter/Gregor Longariva; Windows-Betriebssysteme, 26. Juni, Referent: Sebastian Schmitt; Benutzerverwaltung: MS Active Directory, 3. Juli, Referent: Sebastian Schmitt; Virtualisierung, 10. Juli, Referent: Daniel Götz; Backup/Archivierung, 17. Juli:, Referent: Jürgen Beier.

Die Vorträge dauern maximal 90 Minuten, eine Anmeldung ist nicht nötig. Mehr Informationen gibt es im RRZE-Veranstaltungskalender unter www.rrze.fau.de/infocenter/aktuelles/veranstaltungskalender. red

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.