Laden...
Lichtenfels
Arbeitsagentur

Betriebe halten sich zurück

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober letzten Jahres meldeten sich im Bezirk der Agentur für Arbeit Bamberg - Coburg 2700 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren acht Prozent wenig...
Artikel drucken Artikel einbetten

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober letzten Jahres meldeten sich im Bezirk der Agentur für Arbeit Bamberg - Coburg 2700 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren acht Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Zugleich gab es 4727 Meldungen für Berufsausbildungsstellen, das entspricht einem Minus von zehn Prozent.

Ende April waren 1193 Bewerber noch unversorgt und 2578 Ausbildungsstellen noch unbesetzt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es weniger unversorgte Bewerber für Berufsausbildungsstellen (-0,5 Prozent), die Zahl der unbesetzten Berufsausbildungsstellen war ebenfalls kleiner (-10,9 Prozent).

"Wir bemerken derzeit eine gewisse Zurückhaltung bei den Betrieben, spüren jedoch noch keinen großen Einbruch bei der Ausbildungsbereitschaft. Unsere Dienststellen bleiben vorerst weiterhin für Publikumsverkehr geschlossen", sagt Brigitte Glos, von der Agentur für Arbeit .

Es besteht aber jederzeit die Möglichkeit, Berufs- oder Studienberatung per Telefon zu vereinbaren: Die Telefonnummer ist 09561/93100 für Bamberg, Forchheim, Lichtenfels, Kronach und Coburg, E-Mail an Berufsberatung@arbeitsagentur.de für Coburg, Kronach und Lichtenfels. red