Höchstadt a. d. Aisch
anbetung

Beten und Meditieren in stimmungsvoller Atmosphäre

In der Höchstadter Stadtpfarrkirche St. Georg findet am Samstag, 21. April, das nächste "Nightfever" statt. In der stimmungsvoll beleuchteten Kirche besteht nach der Eucharistiefeier, die um 19 Uhr be...
Artikel drucken Artikel einbetten
St. Georg wird zum "Nightfever" wieder ganz besonders beleuchtet sein.  Foto: Paszek
St. Georg wird zum "Nightfever" wieder ganz besonders beleuchtet sein. Foto: Paszek
In der Höchstadter Stadtpfarrkirche St. Georg findet am Samstag, 21. April, das nächste "Nightfever" statt.
In der stimmungsvoll beleuchteten Kirche besteht nach der Eucharistiefeier, die um 19 Uhr beginnt, im Rahmen der eucharistischen Anbetung die Möglichkeit, eine Kerze anzuzünden, zu beten, einen Gedanken aufzuschreiben oder einfach die Atmosphäre wirken zu lassen und nachzudenken. Dabei können auch die Meditationen und Texte, unter anderem von Eva Decker-Döring, helfen.
Die musikalische Gestaltung übernimmt wieder eine eigens zusammengestellte Gruppe um den Höchstadter Alumnus Christian Ulbrich. Die Orgelimprovisationen liegen in den Händen von Wolfgang Först und Reinhard Döring.
Mehrere Geistliche stehen für Gespräche, Fragen und zur Beichte während des ganzen Abends zur Verfügung.
Der Gebetsabend endet mit der Komplet, dem Nachtgebet, das um 22 Uhr beginnt. Kommen und Gehen ist während des ganzen Abends zwanglos möglich. Ebenfalls wird die ganze Zeit über im Pfarrsaal eine kleine Stärkung für die Gläubigen angeboten. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren