bamberg
Geburtstag

"Bet' und arbeit', Gott gibt allzeit"

Heiligenstadt — Anlässlich seines neunzigsten Geburtstags bekam Nikolaus Loch viele Glückwünsche. Der Heiligenstädter Bürgermeister Helmut Krämer, dessen Vo...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nikolaus Loch
Nikolaus Loch
Heiligenstadt — Anlässlich seines neunzigsten Geburtstags bekam Nikolaus Loch viele Glückwünsche. Der Heiligenstädter Bürgermeister Helmut Krämer, dessen Vorgänger Johann Daum und Pfarrer Christian Kaiser gratulierten dem Rentner persönlich.
Der 90-Jährige wurde am 26. Januar 1928 in Herzogenreuth geboren, wo er bis heute lebt. Im Alter von 21 Jahre übernahm der Heiligenstädter den Hof, auf dem er bis zu seinem 65. Lebensjahr als Landwirt gearbeitet hat. Neben seinem Beruf war der Rentner 30 Jahre lang ehrenamtlich als Messner sowie in der Kirchenverwaltung und im Gemeinderat tätig. Außerdem war Loch auch Feldgeschworener bei Markt Heiligenstadt in Oberfranken.
Zusammen mit seiner Ehefrau Maria, die im Jahr 2006 verstarb, hat Loch sieben Kinder. Mittlerweile ist er nicht nur stolzer Vater von drei Töchtern und vier Söhnen, sondern auch Opa von 17 Enkeln und Uropa von 12 Urenkeln, über deren Besuche er sich sehr freut.
Als er von seinen Gratulanten nach einem Rezept für ein so langes Leben gefragt wird, betont Loch die Wichtigkeit von Familie und Zufriedenheit. Sein ganz persönliches Lebensmotto, das ihn in den letzten 90 Jahre begleitet hat, sei: "Bet und arbeit, Gott gibt allzeit".
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren