Bad Kissingen

Bestimmt der süßeste Weg, Geschichte zu lernen

Das jüngste Exemplar der Rakoczy-Pralinen hat mit dem Prinzregenten zu tun: Nach Prinzregent Luitpold, der beim Rakoczy-Fest große Bedeutung hat, ist die Prinzregententorte benannt. Diese besteht trad...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das jüngste Exemplar der Rakoczy-Pralinen hat mit dem Prinzregenten zu tun: Nach Prinzregent Luitpold, der beim Rakoczy-Fest große Bedeutung hat, ist die Prinzregententorte benannt. Diese besteht traditionell aus so vielen Schichten, wie Bayern Regierungsbezirke hat. Von deren aktueller Zahl sieben darf man sich nicht verleiten lassen. Die nach dem Prinzregenten (im Bild sein Darsteller beim Rakoczy-Fest, Peter Krug) benannte Torte entstand zu einer Zeit, als neben Oberbayern, Niederbayern, Schwaben, der Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken die Pfalz als achter Bezirk zu Bayern gehörte. Das hat der Bad Kissinger Konditormeister Otmar Troll als Grundlage für die fünfte dem Rakoczy-Fest gewidmete Praline genommen. Seine Prinzregentenpraline weist sieben Schichten auf und einen Deckel mit dem Abbild des Regenten-baus. Aufgebaut ist sie im Wechsel aus Mandel- und Nussnougat. Oberbürgermeister Kay Blankenburg betrachtet Trolls Rakoczy-Pralinen als ernsthafte Antwort auf die Frage: Was kann ich aus Kissingen mitbringen? Und der Prinzregent, der nach eigenen Angaben auch ein Freund von Nougatpralinen ist, wenn sie nicht nach ihm benannt sind, erklärte: "Die zergeht auf der Zunge". far/Foto: Siegfried Farkas
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren