Kulmbach

Beste Sicht auf Saturn

70 junge Sternenforscher haben am Caspar-Vischer-Gymnasium die Nacht zum Tag gemacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreativität war beim Bemalen von Sternenshirts und der Gestaltung der Sternenbilder gefragt.
Kreativität war beim Bemalen von Sternenshirts und der Gestaltung der Sternenbilder gefragt.
+1 Bild

70 Schüler des Caspar-Vischer-Gymnasiums haben die Nacht zum Tag gemacht und an zehn Stationen alles Wissenswerte zum Thema "Sterne" erkundet.

In der Dämmerung öffneten sich die Türen des Gymnasiums und herein strömten die gut gelaunten Sechstklässler. Alle waren in großer Aufregung, was sie an diesem Abend denn wohl erleben würden.

Zum Empfang gab es in der Pausenhalle für jeden einen Namensbutton mit "seinem" Sternbild. Danach gingen die Jungen und Mädchen in die Klassenräume, um sich einen Schlafplatz einzurichten.

Auf zur Sternenrallye

In kleinen Gruppen, die sich nach den Sternbildern zusammenfanden, ging es los mit der Sternenrallye, die Tutoren unter Leitung von Waltraud Berner vorbereitet hatten.

Eine Einweisung in unser Planetensystem fehlte ebenso wenig wie faszinierende Bilder vom Universum. Kreativität war beim Bemalen von Sternenshirts und der Gestaltung der Sternenbilder gefragt. Ein Film über die erste Mondlandung vor 50 Jahren brachte den Schülern die damalige Begeisterung nahe. Zum Austoben gab es beim Planetentwister Gelegenheit, zum Träumen bei einer Sternengeschichte im neuen Andachtsraum. Auch konnte jeder Teilnehmer sein Wissen bei einem Quiz und einem Rätsel unter Beweis stellen.

Der Andromeda-Nebel

Besonders glücklich war der Leiter der Sternwarte, Norbert Wagner, weil der Himmel sternenklar war und sich Saturn mit seinem Ring fantastisch zeigte. Später am Abend staunten die Sternengucker über die glitzernde Kette der Pleijaden und den Andromeda-Nebel.

Zwischendurch stärkten sich die kleinen Wissenschaftler mit all den feinen Häppchen und Backwaren, die die Familien gespendet hatten.

Weit nach Mitternacht krochen die Kinder erschöpft in ihre Schlafsäcke, um sich noch lange zu erzählen, was besonders schön an diesem Abend war. Bei einem gemeinsamen Frühstück mit den Lehrkräften und Tutoren klang das Abenteuer "Sternennacht" aus. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren