Bad Kissingen

Beste Chancen in der Arbeitswelt

101 junge Leute, die als Prüfungsbeste ihre jeweilige Lehre abgeschlossen haben, konnte die IHK Würzburg Schweinfurt in diesem Jahr auszeichnen. Acht kommen aus Stadt oder Landkreis Bad Kissingen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die IHK Würzburg-Schweinfurt hat in der Kulturhalle Grafenrheinfeld die 101 Prüfungsbesten der Region ausgezeichnet. Die Absolventen haben in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf herausragende Leistungen in der Abschlussprüfung erzielt. Elf der Prüfungsbesten haben sogar das beste Prüfungsergebnis in Bayern in ihrem Beruf erzielt. Insgesamt haben 4255 junge Menschen die Winterprüfung 2018/2019 und die Sommerprüfung 2019 absolviert.

Bundesweit einheitlich

"Damit sind Sie das, was die Betriebe dringend benötigen: Engagierte, leistungsbereite und exzellent ausgebildete Fachkräfte", lobte IHK-Präsident Dr. Klaus D. Mapara die jungen Menschen. "Mit ihrem IHK-Abschluss sind Sie national wie international sehr gut aufgestellt, denn die Industrie- und Handelskammern bieten bundesweit einheitliche und somit vergleichbare Prüfungen an."

"Zu Beginn des Ausbildungsjahres 2019 zog die IHK Würzburg-Schweinfurt eine ernüchternde Bilanz. Insgesamt wurden in Mainfranken 3314 neue Ausbildungsverträge zum 1. September 2019 registriert", so der IHK-Präsident. Das seien im Vergleich zum Vorjahr fünf Prozent weniger. Damit verschärfe sich die Situation für viele Betriebe weiter.

Ausbildungsbetriebe müssen deshalb - unabhängig von ihrer Größe - ihre Anstrengungen im Ausbildungsmarketing verstärken. Die IHK unterstützt dabei mit der bayernweiten Werbekampagne "Elternstolz" und dem Projekt "Ausbildungs-scouts", das die zahlreichen Vorteile einer dualen Ausbildung öffentlich deutlich macht.

Möglichkeiten der Weiterbildung

Den Absolventen empfahl Mapara, sich zwar über den Abschluss und die guten Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu freuen, aber am Ball zu bleiben und sich weiterzubilden. Neben der Möglichkeit, sich bei der IHK für ein Weiterbildungsstipendium zu bewerben, gebe es unter bestimmten Voraussetzungen auch die Option, Meister-BAföG in Anspruch zu nehmen.

Lob zollte Mapara den ehrenamtlichen Fachleuten in den IHK-Prüfungsausschüssen aus den Unternehmen und den Berufsschulen. "Ohne das Prüferehrenamt kann die duale Ausbildung nicht umgesetzt werden", so der IHK-Präsident.

Die Besten aus Bad Kissingen

Aus Stadt und Landkreis Bad Kissingen haben folgende Auszubildende mit Bestnoten ihre Lehre abgeschlossen: Laura Schön (Bad Kissingen; Kauffrau für Marketingkommunikation XK-Vertriebs-GmbH & Co. KG; Würzburg ), Verena Roth (Wartmannsroth; Sport- und Fitnesskauffrau; Heiligenfeld GmbH Bad Kissingen ); Dominik Grom (Geroda ; Maurer; Otto Heil Hoch-Tief-Ingenieurbau und Umwelttechnik GmbH & Co. KG; Oerlenbach); Lea Schlereth (Hammelburg; Bauzeichnerin; Architekturwerkstatt Bornkessel; Hammelburg); Theresa Voll (Bad Kissingen; Kauffrau im Gesundheitswesen; Reha-Zentrum; Bad Kissingen) Sandro Hufnagel (Wartmannsroth; Land- und Baumaschinenmechatroniker; August Ullrich GmbH Elfershausen); Felix Müller (Oberthulba; Zweiradmechatroniker Fachrichtung: Fahrradtechnik; Winora Staiger GmbH; Sennfeld), Alexander Metz (Burkardroth; Baugeräteführer; Josef Hell Bauunternehmen GmbH; Oerlenbach). red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren