Laden...
Bamberg

Besonders bunt und politisch

Am Dienstag bewegt sich ab 13.33 Uhr der Umzug durch die Bamberger Innenstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund 50 Wagen, Gruppen und Vereine werden erwartet. Foto: Stadtmarketing
Rund 50 Wagen, Gruppen und Vereine werden erwartet. Foto: Stadtmarketing

Das Klima im Wandel, die Demokratie in der Krise, der Wohlstand in Gefahr: In diesen Zeiten gibt es nichts zu lachen? Tausende Besucher und zahlreiche Teilnehmer des Bamberger Faschingsumzugs am Dienstag, 25. Februar, werden das ganz anders sehen und den Schwarzmalern auch in diesem Jahr nicht das Feld überlassen.

Der Bamberger Fasching erreicht mit dem Faschingsumzug seinen Höhepunkt. Pünktlich zur heißen Phase des närrischen Treibens in Bamberg haben sich der Vorsitzende des Bamberger Elferrats, Pius Schiele, und Stadtmarketing Geschäftsführer Klaus Stieringer auf ein einheitliches Motto für die Faschingssaison abgestimmt. Somit gibt es zum BRK-Rosenmontagsball heute im Ziegelbau und zum Faschingsumzug am Dienstag in der Bamberger Innenstadt das Motto "Zirkus (im Ziegelbau) - Manege frei für diese Schau!" Neben dem Hauptmotto werden auch andere Themen, die das Jahr 2019 bewegten oder das Jahr 2020 bewegen werden, auf dem Faschingsumzug zu sehen bzw. erlebbar sein, heißt es in einer Pressemitteilung des Stadtmarketings Bamberg. Besonders attraktiv im Hinblick auf die anstehenden Kommunalwahlen: Der Umzug bietet Bamberger Vereinen, Parteien und Unternehmen die Möglichkeit, sich mit Spaß, Humor und einer klaren Botschaft dem Bamberger Publikum zu präsentieren.

Rund 50 Faschingswagen, Fußgruppen, Vereine, Garden und Spielmannszüge sowie viele verkleidete Faschingsfans am Straßenrand sorgen für jede Menge guter Laune und verwandeln die Straßen des Weltkulturerbes in eine große Faschingsmeile, so Klaus Stieringer vom Stadtmarketing Bamberg. Start des Umzugs ist morgen um 13.33 Uhr (Aufstellung der Zugteilnehmer ab 12.30 Uhr) vom Markusplatz bis zur Konzert- und Kongresshalle in der Mußstraße. Es geht dann weiter in die Kapuzinerstraße - Am Kranen - Lange Straße - Schönleinsplatz - Willi-Lessing-Straße - Heinrichsdamm - Hauptwachstraße und endet am Maxplatz. Direkt im Anschluss an den Bamberger Faschingsumzug wird der Elferrat des BRK zusammen mit dem MCC Memmelsdorf das Bamberger Rathaus stürmen und die Stadthoheit an sich reißen.

Die Straßensperrungen

Während des Faschingsumzuges sind von 13.30 bis ca. 15.30 Uhr folgende Straßen für den Verkehr gesperrt: Mußstraße - Weide - Markusplatz - Kapuzinerstraße - Am Kranen - Lange Straße - Schönleinsplatz - Willi-Lessing-Straße - Heinrichsdamm - Hauptwachstraße - Fleischstraße - Holzmarkt. In den angrenzenden Straßen kann es zeitweise ebenfalls zu Behinderungen kommen, schreibt das Stadtmarketing in der Pressemitteilung weiter. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren