Zapfendorf
oberleiterbach.inFranken.de 

Besondere Auszeichnung für den BKV-Kreisverband

Der Kreisvorstand der Bayerischen- Kameradenvereinigung (BKV) Bamberg mit ihrem Kreisvorsitzenden Manfred Dippacher hatte die Delegierten in das Gemeinschaftshaus der Soldatenkameradschaft Oberleiterb...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Kreisvorstand der Bayerischen- Kameradenvereinigung (BKV) Bamberg mit ihrem Kreisvorsitzenden Manfred Dippacher hatte die Delegierten in das Gemeinschaftshaus der Soldatenkameradschaft Oberleiterbach zur Hauptversammlung geladen. Dippacher eröffnete das Treffen und begrüßte die Delegierten und Ehrengäste. In einem stillen Momente wurde der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege gedacht, der im laufenden Jahr verstorbenen Mitglieder und der Soldaten der Bundeswehr, die bei Auslandseinsätzen ihr Leben verloren.

Es folgten Grußworte des Bezirksgeschäftsführers vom Volksbund, Robert Fischer, und des Ersten Vorsitzenden der SK Oberleiterbach, Gerhard Jäger, der unter anderem die Tätigkeiten der Soldatenkameradschaft in Oberleiterbach vorstellte. Sei es die Ausrichtung des Dorffestes an Maria Himmelfahrt, die Haus- und Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber oder die Ehrenwache am Volkstrauertag.

Der Vorsitzende der Soldaten- und Reservistenkameradschaft von Strullendorf, Jens Koch, informierte darüber, dass der noch amtierende BKV-Bezirksvorsitzende Josef Prosch bei der Bezirksversammlung mit Neuwahlen des Bezirksvorstandes in Hallstadt im kommenden Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen werde und man sich jetzt schon um einen Nachfolger bemühen sollte.

Einen Einblick in die aktuelle Lage der Bundeswehr gab im Auftrag des verhinderten Kreisreservistenbetreuers Hans Georg Simon dessen Gattin, Kreisrätin Sabina Sitzmann-Simon.

Robert Fischer überbrachte im Auftrag seiner Chefin, der Bezirksvorsitzenden vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, eine besondere Ehrung für den BKV-Kreisverband Bamberg. Als Anerkennung für die Verdienste um die völkerverbindende Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge dankt der Bezirksverband Oberfranken dem BKV-Kreisverband Bamberg mit einem Modell der Kirche "Maria Himmelfahrt" von St. Petersburg-Sologubowka, das Fischer dem Kreisvorsitzenden Dippacher überreichte.

Fischer appellierte dabei nochmals an die Delegierten, die wichtige Arbeit des Volksbundes auf allen Ebenen zu unterstützen, etwa bei der jetzt angelaufenen Haus- und Straßensammlung.

Zum Abschluss wurden noch folgende Termine im kommenden Jahr bekanntgegeben: 12. Januar BKV-Bezirksversammlung mit Neuwahlen des Bezirksvorstands in Hallstadt; 28. März Schießleiterausbildung in Pettstadt; 3. Mai Soldaten- und Friedenswallfahrt nach Vierzehnheiligen. Peter Vietze

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren