Forchheim
forchheim.inFranken.de 

Berufsgespräche im Zehn-Minuten-Takt

Im Ford-Autohaus Thurn in Forchheim fand eine Berufsorientierung für Schüler des Ehrenbürg-Gymnasiums Forchheim (EGF) statt. Der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft hatte zum "Berufe-Speed-Dating" eingelad...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schüler im Autohaus mit (v. l.) Lehrerin Susanne Schmidt, Wirtschaftsförderer Andreas Rösch (Landkreis Forchheim) und Ford-Geschäftsleiter Joachim Deusinger  Foto: Landratsamt Forchheim
Die Schüler im Autohaus mit (v. l.) Lehrerin Susanne Schmidt, Wirtschaftsförderer Andreas Rösch (Landkreis Forchheim) und Ford-Geschäftsleiter Joachim Deusinger Foto: Landratsamt Forchheim

Im Ford-Autohaus Thurn in Forchheim fand eine Berufsorientierung für Schüler des Ehrenbürg-Gymnasiums Forchheim (EGF) statt. Der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft hatte zum "Berufe-Speed-Dating" eingeladen.

Zu Gast waren "P-Seminare" der 11. Klasse von Lehrerin Susanne Schmidt vom EGF. Hierbei hatten knapp 20 zukünftige Abiturienten die Gelegenheit, sich über die Unternehmen der Region und deren Tätigkeitsfelder zu informieren und sich so einen Überblick über mögliche weitere Bildungswege zu verschaffen.

Für die Aktion waren Unternehmen angefragt worden, die neben der üblichen Berufsausbildung auch ein duales Studium anbieten. Aus dem Landkreis Forchheim nahmen Globus, Simon Hegele, Lidl, Naturstrom, Siemens Healthineers, Sparkasse und Volksbank Forchheim teil.

Im Zehn-Minuten-Takt stellten sich die anwesenden Unternehmen vor. Der Clou hierbei war, dass die Gespräche in eigens dafür bereitgestellten Autos stattfanden. Der Geschäftsleiter des Autohauses Thurn, Joachim Deusinger, sorgte für eine angenehme Atmosphäre. Der Dank ging auch an die Basketballabteilung des VfB Forchheim, die die elektronische Zeituhr für das Dating zur Verfügung stellte. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren