Eggolsheim
Vertrag

Berufsfachschule für Altenpflege wird ab 2020 Schüler aus China ausbilden

Bereits im letzten Jahr hatten sich Vertreter der Dr.-Wiesent-Schulen aus Eggolsheim und der Medizinischen Universität Dalian bei einem Treffen in der chinesischen Liaoning-Provinz auf eine zukunftswe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Delegation aus Dalian im Rathaus (v. l.): Jian Yin (Leiter der Universitätsverwaltung Dalian), Bernhard Haberl (Direktor der Dr.-Wiesent-Berufsfachschule für Altenpflege), Horst Wiesent (geschäftsführender Gesellschafter der Senivita), Youfei Guan (Vizerektor der Medizinischen Universität Dalian), Claus Schwarzmann (Bürgermeister von Eggolsheim), Hartmut Koschyk (Senivita-Aufsichtsratsvorsitzender), Yan Li (Medizinische Universität Dalian), Chen Chen (Projektmanagement für chinesische Koo...
Die Delegation aus Dalian im Rathaus (v. l.): Jian Yin (Leiter der Universitätsverwaltung Dalian), Bernhard Haberl (Direktor der Dr.-Wiesent-Berufsfachschule für Altenpflege), Horst Wiesent (geschäftsführender Gesellschafter der Senivita), Youfei Guan (Vizerektor der Medizinischen Universität Dalian), Claus Schwarzmann (Bürgermeister von Eggolsheim), Hartmut Koschyk (Senivita-Aufsichtsratsvorsitzender), Yan Li (Medizinische Universität Dalian), Chen Chen (Projektmanagement für chinesische Kooperationsprojekte bei Senivita) und Liyan Sha (Vizeleiterin des Pflegeinstituts der Medizinischen Universität Dalian) Foto: PR

Bereits im letzten Jahr hatten sich Vertreter der Dr.-Wiesent-Schulen aus Eggolsheim und der Medizinischen Universität Dalian bei einem Treffen in der chinesischen Liaoning-Provinz auf eine zukunftsweisende Zusammenarbeit geeinigt. Nun wurden die gemeinsamen Ziele durch die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages konkretisiert.

Bei ihrem Besuch in Deutschland besichtigte die vierköpfige Delegation aus Dalian auch die Berufsfachschule in Eggolsheim und wurde vom Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) im Eggolsheimer Rathaus begrüßt. "Sowohl die Berufsfachschule für Altenpflege als auch die Fachoberschule sind für den Markt Eggolsheim von großer Bedeutung. Die gute Entwicklung beider Schulen und vor allem die internationale Ausrichtung unterstützen wir daher sehr gerne", erklärte Schwarzmann.

Die Dr.-Wiesent-Schulen und die Medizinische Universität Dalian wollen ab nächstem Jahr eine bilinguale Pflegefachausbildung anbieten, die teils in China und teils in Deutschland stattfindet - sowohl für Schüler aus Dalian als auch für deutsche Pflegeschüler, die sich für das internationale Angebot interessieren.

Konkret soll ein Teil des Theorieunterrichts dabei an einer geplanten deutsch-chinesischen Berufsfachschule für Pflege in Dalian stattfinden. Für die praktische Ausbildung sind vor allem Pflegeeinrichtungen in Oberfranken vorgesehen wie unter anderem die Seniorenhäuser der Senivita-Unternehmensgruppe, zu der auch die Dr.-Wiesent-Schulen gehören.

Im Rahmen des Deutschlandbesuchs wurde nun ein deutsch-chinesisches Curriculum erarbeitet, das als nächstes den zuständigen Fachstellen in beiden Ländern zur weiteren Diskussion und Genehmigung vorgelegt werden soll. Der künftige gemeinsame Lehrplan soll nicht nur den Schülern aus China deutsche Pflegestandards vermitteln, sondern auch chinesisches Know-how für die Pflege hierzulande einbringen. Vor allem die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), die sich in Deutschland als eine Therapieform etabliert hat, könnte so auch den Bereich der Pflege enorm bereichern.

Was das Ziel der internationalen Zusammenarbeit betrifft, sind sich die Pflegeexperten aus Deutschland und China schon seit den ersten Gesprächen einig. Beide Länder stehen vor der gleichen Herausforderung einer schnell alternden Bevölkerung und einem stetig wachsenden Bedarf an qualifizierten Pflegekräften.

Das Pflegeinstitut der Dalian-Universität bildet jährlich 130 Studenten aus, die im Rahmen einer Ausbildungskooperation im Anschluss zu Altenpflegern mit EU-weit anerkanntem Examen ausgebildet werden könnten. Nach ihrem Abschluss hätten sie dann die Wahl, in Deutschland zu bleiben oder aber ihr Wissen zurück in der Heimat weiterzugeben.

"Unsere Kooperation soll und wird keine Einbahnstraße sein. Vielmehr streben wir einen lebendigen Austausch sowohl bei Fachkräften als auch in Bezug auf Wissen und Erfahrungen an, von dem beide Seiten profitieren", betonte Horst Wiesent, geschäftsführender Gesellschafter der Senivita und Geschäftsführer der Dr.-Wiesent-Schulen, bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Senivita-Social-Estate, Hartmut Koschyk, teilte mit, dass man bezüglich des Modellvorhabens einer deutsch-chinesischen Berufsfachschule für Pflege mit den zuständigen Ministerien in München und Berlin bereits in einem intensiven Kontakt sowohl auf politischer als auch auf administrativer Ebene stehe. Zuletzt habe der Pflegebeauftragte der bayerischen Staatsregierung, MdL Peter Bauer (FW) bei seinem Besuch der Dr.-Wiesent-Berufsfachschule für Altenpflege in Eggolsheim seine volle Unterstützung für das deutsch-chinesische Kooperationsprojekt zugesagt. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren