Gärtenroth
gärtenroth.inFranken.de 

Bernd Weich bleibt Vorsitzender des TSV

Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des 179 Mitglieder starken TSV Gärtenroth im Sportheim. Kassier Thomas Kossert konnte von einem Plus in der Kasse berichten, die Revisoren l...
Artikel drucken Artikel einbetten

Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des 179 Mitglieder starken TSV Gärtenroth im Sportheim.

Kassier Thomas Kossert konnte von einem Plus in der Kasse berichten, die Revisoren lobten seine Arbeit.

Bürgermeisterin Christine Frieß dankte dem Verein für die hervorragende Arbeit und die Bereicherung des Dorflebens.

Vorsitzender Bernd Weich blickte auf die zahlreichen Aktivitäten zurück. Er erwähnte unter anderem die Kirchweih, das "Christbaamfest", das Ski-Opening, das Wohnkabinentreffen mit einer Rekordbeteiligung, das Beachvolleyball-Turnier, das Bergwandern im Großarltal und das Sommernachtsfest.

Anschließend bedankte sich der Vorsitzende bei allen Helfern, die das ganze Jahr für den Verein im Einsatz sind.

Weich sprach aber auch den Zustand des Sportplatzes an, auf dem kein regulärer Spielbetrieb mehr stattfinde. Das Spielfeld sei zu kaputt, um darauf zu spielen. Es sei aber auch sinnlos, sehr viel Geld in die Sanierung zu stecken. Es werde immer noch nach Nutzungsmöglichkeiten und Ideen gesucht.

Sportlicher Leiter Jochen Pickel berichtete von zwei Altligaturnieren in Fischbach und in Sauerhof sowie von einigen Volleyballspielen. Der TSV habe auch eine kleine Gymnastikgruppe, die sich regelmäßig treffe.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Bernd Weich, Zweiter Vorsitzender Gregor Schreiber, Schriftführerin Nina Schreiber, Kassier Thomas Kossert. Als Beisitzer fungieren Kevin Baer, Udo Kaiser, Christian Schramm, Holger Göllert und Günther Glass, als sportlicher Leiter Jochen Pickel und als Kassenprüfer Wolfgang Schreiber und Beate Kaiser. Weitere Posten bekleiden Horst Sterzer (Eventmanager), Lukas Vogl (Platzwart) und Anja Pickel (Leiterin Sportheim und Vermietungen.

Unter dem Punkt Sonstiges wurde vorgeschlagen, das Volleyballturnier auf zwei Tage zu verlängern. Dies ist jedoch weder logistisch noch helfertechnisch möglich. Vom Gasthaus "rot" gab es den Vorschlag, eine gemeinsame Dorfweihnacht durchzuführen. Dies stieß auf positive Resonanz, allerdings müssten hier noch Gespräche mit allen Beteiligten geführt werden. Tobias Weich

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren