Laden...
Igensdorf
Marktgemeinderat

Berechnung fehlt wegen Personalmangels

Wegen Fachpersonalmangels können die Gebühren und Beiträge für die Wasserversorgung in Igensdorf nicht ausgerechnet werden. Diese Einnahmen fehlen im Haushaltsansatz. In die Wasserversorgung wurde inv...
Artikel drucken Artikel einbetten

Wegen Fachpersonalmangels können die Gebühren und Beiträge für die Wasserversorgung in Igensdorf nicht ausgerechnet werden. Diese Einnahmen fehlen im Haushaltsansatz.

In die Wasserversorgung wurde investiert. Die Gebühren für den Unterhalt neu zu kalkulieren, ist fällig. Doch dieses Geld wird in der Einnahmenspalte im Haushalt der Marktgemeinde Igensdorf nicht angezeigt, da die Höhe der Einnahmen unbekannt sind. Das Fachpersonal für die Kostenberechnung fehlt und somit können die Bescheide nicht ausgestellt werden. Auf das Stellenangebot sind aber inzwischen einige Bewerbungen eingegangen.

Bau schon fortgeschritten

Neue Ansätze für die Sanierung der Lindelberghalle wurden nicht in den Haushalt genommen. Der Betrag für den Kindergarten in Rüsselbach ist gesunken. Der Grund: Der Bau ist schon weiter fortgeschritten und somit ist bereits mehr ausgegeben worden. Deshalb werden nun nur noch 420 000 Euro eingestellt. Das erklärte die Kämmerin Alexandra Krupp bei den Haushaltsvorbesprechungen.

Mit dem Beschluss, die Heizungssanierung auszunehmen und für ein anderes Förderprogramm anzumelden und den Sonnenschutz auf weniger Fenster zu reduzieren, konnte auch der Posten "Sanierung Rathaus" gesenkt werden. 200 000 Euro sind dafür eingestellt. 130 000 Euro sind für die Dachsanierung samt Anbringen einer PV-Anlage auf der alten Schule gedacht.

Allerdings können die je 104 000 Euro für die Feuerwehrfahrzeuge für Dachstadt, Rüsselbach und Stöckach wieder herausgenommen werden. Der Gemeinderat Stefan Gebhardt (Junge Bürger) regte an, diese auf 2021 zu schieben, weil sie heuer nicht mehr beschafft werden.

Konstant bleiben soll in den nächsten Jahren die Investitionsumlage für den Abwasserzweckverband. Mit 117 880 Euro steht das im Haushalt.

Ein- und Ausgaben

Der Schuldenstand beträgt 2 230 000 Euro, die Liquidität knapp 200 000 Euro. Eine Steigerung gab es bei den EDV-Kosten. Stellt man Einnahmen in Höhe von ungefähr 9,6 Millionen Euro den Ausgaben von knapp 9,5 Millionen gegenüber, bleiben 178 520 Euro übrig. map

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren