Laden...
Rannungen

Beim Rückwärtsfahren Schild umgefahren

Rund 1000 Schaden sind die Bilanz eines missglückten Rangiermanövers in der Gartenstraße. Am Montag, gegen 10 Uhr, fuhr ein Lasterfahrer vom Haarder Kreisel in die Gartenstraße ein. Nach etwa 300 Mete...
Artikel drucken Artikel einbetten

Rund 1000 Schaden sind die Bilanz eines missglückten Rangiermanövers in der Gartenstraße. Am Montag, gegen 10 Uhr, fuhr ein Lasterfahrer vom Haarder Kreisel in die Gartenstraße ein. Nach etwa 300 Metern erkannte er, dass die Straße für Lkw über fünf Tonnen gesperrt ist. Da keine Wendemöglichkeit für seinen 15-Tonner vorhanden war, musste er die gesamte Gartenstraße rückwärts zurückfahren. Dabei übersah der Mann beim Einfahren in den Kreisel ein angebrachtes Verkehrszeichen samt Warnbake und beschädigte diese, berichtet die Polizei abschließend. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren