Laden...
Eltmann

Beim Mainathlon in Eltmann sind noch Startplätze frei

Eltmann — Nur noch wenige Wochen, dann geht zum ersten Mal der Mainathlon in Eltmann am 18. Juli über die Bühne. Der Mainathlon ist ein Triathlon, der sich, wenn es nach den Organi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Triathlon-Europameisterin Caroline Lehrieder startet beim Mainathlon in Eltmann.  Foto: privat
Triathlon-Europameisterin Caroline Lehrieder startet beim Mainathlon in Eltmann. Foto: privat
Eltmann — Nur noch wenige Wochen, dann geht zum ersten Mal der Mainathlon in Eltmann am 18. Juli über die Bühne. Der Mainathlon ist ein Triathlon, der sich, wenn es nach den Organisatoren geht, in der Sportszene Frankens etablieren soll - und die Chancen stehen ihrer Ansicht nach nicht schlecht.
Der Wettkampf beginnt mit einer 750-Meter-Schwimmstrecke im Hafen des Yachtclubs. Es folgt ein 24-Kilometer-Rundkurs mit dem Mountainbike von Eltmann aus durch alle Stadtteile (mit Ausnahme von Limbach) und zurück. Abschließend haben die Athleten eine sieben Kilometer lange Laufstrecke in der Stadt zu bewältigen, ehe sie auf der 400-Meter-Bahn der SG Eltmann die Ziellinie überqueren.
Anmeldeschluss ist der 4. Juli. Plätze sind insbesondere noch bei den Einzelstartern frei. Wer eine Staffel melden möchte, muss schnell sein. Nicht nur Sport, sondern auch Spaß steht im Vordergrund.
Zum Breitensportgedanken gehört, dass der Wettkampfsamstag am Vormittag mit dem Kinder-Mainathlon eingeläutet wird. Allerdings schwimmen die Buben und Mädchen (Jahrgänge 2004 bis 2009) im Freibad, nicht im Hafenbecken, und sie radeln und laufen auf dem Sportgelände der SG Eltmann. Die Jüngsten unter ihnen dürfen Schwimmflügel als Hilfsmittel nutzen. Für den Nachwuchs-Triathlon gibt es nur noch eine Handvoll Startplätze.
Ein Rahmenprogramm, über den ganzen Tag verteilt, mit vielen Aktionen in Eltmann und den Stadtteilen soll die Zuschauer zusätzlich unterhalten. Mit dabei sind auch einige Spitzensportler, zum Beispiel Ex-Schwimmprofi Thomas Lurz oder Triathlon-Europameisterin Carolin Lehrieder. Aber Spitzenzeiten stehen nicht im Vordergrund des Mainathlons, sondern die Freude an Sport und Bewegung. Nach der Siegerehrung steigt eine große Party. Zum Gelingen tragen auch Sponsoren bei, ohne die das Projekt nicht möglich wäre, und die vielen freiwilligen Helfer, die sich seit Monaten ehrenamtlich engagieren. Weitere Informationen gibt es unter www.eltmannbewegt.de. di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren