Laden...
Coburg
coburg.inFranken.de 

Beiersdorfern fehlt ein Veranstaltungsraum

Noch rollen täglich 24 000 Fahrzeuge durch den Stadtteil Beiersdorf. Nach Fertigstellung der Staatsstraße 2205 im Herbst 2023 sollen es nur noch 12 000 sein. Dies war eine der Informationen bei der Ha...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Feuerwehrgerätehaus in Beiersdorf bleibt im Eigentum der Stadt Coburg. Demnächst soll hier ein für alle frei zugänglicher Defibrillator angebracht werden. Foto: Wolfgang Desombre
Das Feuerwehrgerätehaus in Beiersdorf bleibt im Eigentum der Stadt Coburg. Demnächst soll hier ein für alle frei zugänglicher Defibrillator angebracht werden. Foto: Wolfgang Desombre

Noch rollen täglich 24 000 Fahrzeuge durch den Stadtteil Beiersdorf. Nach Fertigstellung der Staatsstraße 2205 im Herbst 2023 sollen es nur noch 12 000 sein. Dies war eine der Informationen bei der Hauptversammlung des Bürgervereins Beiersdorf im Gasthaus "Zum Schwarzen Bären".

Leicht rückläufig ist der Mitgliederstand des Vereins, der sich zum Jahresende 2019 um zehn auf 256 Mitglieder verringert hat. Dennoch blickte Vorsitzender Oliver Lederer aufgrund zahlreicher Neuanmeldungen in diesem Jahr positiv in die Zukunft.

Unter Regie des Bürgervereins wurden die Ortstafel Rodacher Straße/Beiersdorfer Straße renoviert und ein Teil der Hecken an der Alten Schule geschnitten. Für den Jugendtreff sei trotz Bemühungen keine neue Gruppe von Jugendlichen gewonnen worden.

Der Bau des Bahnhaltepunktes Beiersdorf sei begonnen, und nun versuche die Stadt Coburg mit dem Bürgerverein und den Anliegern, die Zahl der benötigten Stellplätze abzuklären. Der TSV benötige seine Parkplätze selbst, erklärte Lederer.

"Kleine Prachtstraße"

Der Waldweg sei nach der Sanierung durch die CEB und durch die neue Beleuchtung eine "kleine Prachtstraße" geworden. Er sei gespannt, ob noch eine Begrünung erfolgt, sagte Lederer.

Ziel des Bürgervereins sei eine Sommerwiese mit Dorfplatz, Mehrgenerationenwohnhaus und einem Vereinsheim. Nach einem Gespräch mit OB Norbert Tessmer wurde klar, dass das Feuerwehrhaus weiterhin Eigentum der Stadt bleibt. In den nächsten Wochen werde dort ein Buswartehäuschen aufgestellt. Kurzfristig soll am Feuerwehrhaus der erste frei zugängliche Defibrillator installiert werden.

Moderne Begrüßungsschilder an den Ortseingängen sind ein langfristiger Wunsch des Bürgervereins. "Ich freue mich auf Anregungen", sagte Oliver Lederer. Auf dem "Wunschzettel" des Bürgervereins steht ferner der bedarfsgerechte Ausbau der "Wildflur". Es soll keine Rennstrecke entstehen, sondern einfach eine befahrbare Straße.

Einige Anregungen der Verkehrsschau wie der gesicherte Ausgang vom Spielplatz in der Ortsmitte, die Beschilderung und Verlängerung der Grünphase der Ampeln beim "Schwarzen Bären" und am Goldbergsee sowie die Tempo-30-Markierungen in der Beiersdorfer Straße seien, so Lederer, mittlerweile umgesetzt.

Den Beiersdorfern fehlt ein geeigneter Veranstaltungsraum. "Eine Bodenplatte, vier Wände und ein Dach drauf - mehr brauchen wir nicht", brachte es der Vorsitzende des Gesangvereins, Norbert Rudolph, auf den Punkt. In der Alten Schule lassen sich keine Veranstaltungen mehr abhalten. Der Musikverein habe bereits auswärts zu einem Konzert einladen müssen.

Ist es Aufgabe der evangelischen Kirche, eine Nachmittagsbetreuung für Schulkinder zu übernehmen? Dazu hatte sich eine lebhafte Diskussion entwickelt, die bei der Mitgliederversammlung zu keinem Ergebnis führte. Kann das Kita-Personal diese Aufgabe neben der Betreuung der Kita-Kinder überhaupt schultern? Gespräche mit der Heimatringschule und der Stadt Coburg sollen zu einer Klärung des Problems führen, schlug Oliver Lederer vor.

Ergebnis der Neuwahlen

Das Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzender Oliver Lederer, Zweiter Vorsitzender Jan Heisel, Kassiererin Rosina Geier, Zweiter Kassierer Klaus Hut, Schriftführer Michael Krauß, Zweiter Schriftführer Peter Schwarz, Beisitzer Alexandra Bohl, Anke Göller, Christel Jacob, Johannes Pax, Alexander Blessinger, Christiane Turschner und Christie Balk. des

Verwandte Artikel