Beiersdorf bei Coburg

Beiersdorfer wollen "Ortsmitte"

Die Zukunft der "Sommerwiese" war eines der Themen, die am Mittwochabend im Schwarzen Bären zur Sprache kamen. Außerdem ging es um die Frage, ob in der Beiersdorfer Straße Parken auf dem Gehweg erlaubt werden soll.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Spielplatz neben der Sommerwiese soll bleiben, der Bereich dahinter könnte Festplatz werden, und "Mehrgenerationenwohnen" sollte in der Beiersdorfer Ortsmitte auch vorgesehen werden. Das sind die Wünsche der Beiersdorfer an einen neuen Bebauungsplan für diesen Bereich. Der jetzt gültige Plan sieht noch einen Kindergarten vor, doch der hat sich erledigt. Foto: Simone Bastian
Der Spielplatz neben der Sommerwiese soll bleiben, der Bereich dahinter könnte Festplatz werden, und "Mehrgenerationenwohnen" sollte in der Beiersdorfer Ortsmitte auch vorgesehen werden. Das sind die Wünsche der Beiersdorfer an einen neuen Bebauungsplan für diesen Bereich. Der jetzt gültige Plan sieht noch einen Kindergarten vor, doch der hat sich erledigt. Foto: Simone Bastian

Zwei Dinge überraschten Oberbürgermeister Norbert Tessmer (SPD) bei der Beiersdorfer Bürgerversammlung im "Schwarzen Bären": Die sechs Punkte der Tagesordnung waren nach einer Stunde abgehakt, und Hundekot war kein Thema. Sein häufig wiederholtes Zitat "des Oberbürgermeisters höchste Not sind Hundekot und Parkplatznot" musste Tessmer diesmal nicht anbringen.

Parkplätze waren jedoch ein Thema, denn in der Beiersdorfer Straße ist das Parken nur auf einer Seite und neben dem Gehweg erlaubt. Voll wird es hier vor allem bei Veranstaltungen im "Schwarzen Bären" direkt nebenan, aber tagsüber parken dort nur wenige Fahrzeuge, und auf der Fahrbahn bleibe ausreichend Platz, sagte Kai Holland, Leiter des Ordnungsamts. Er sehe deshalb keine Veranlassung, diese Regelung zu ändern, vor allem, weil sich die Stadt "sehr kulant" verhalte, wenn bei Veranstaltungen auf der anderen Straßenseite oder mit zwei Rädern auf dem Gehweg geparkt werde.

Stadtrat in der Pflicht

Doch die Beiersdorfer wollen einen Teil des breiten Bürgersteigs den parkenden Autos überlassen. Bürgervereinsvorsitzender Oliver Lederer formulierte den Antrag, dem die große Mehrheit im voll besetzten Saal zustimmte: An der Nordseite der Beiersdorfer Straße soll halb auf dem Gehweg geparkt werden dürfen. Mit diesem Antrag aus der Bürgerversammlung muss sich der Stadtrat innerhalb der nächsten drei Monate befassen. "Meine Kinder fahren auf dem schönen breiten Gehsteig Roller und Inliner", seufzte eine Beiersdorferin, die sich freilich zur Minderheit zählen musste.

Ansonsten gab es eher den Wunsch: Ändert nichts! Weder halten die Beiersdorfer den weiteren Ausbau des Naherholungsgebiets am Goldbergsee für notwendig, wo der Bebauungsplan noch Sportfelder und Ähnliches vorsieht. Noch wollen sie ein Baugebiet auf der Sommerwiese mitten im Ort. Das Stadtplanungsamt hatte diesen Vorschlag gemacht und den Hinweis erhalten, doch erst in Beiersdorf nachzufragen, was dort gewünscht sei. Hintergrund ist, dass es für den Bereich Spielplatz/Sommerwiese einen Bebauungsplan gibt, der sich aber überholt hat. Vorgesehen war dort ein Neubau für den Kindergarten, doch dann entschied sich die Kirchengemeinde, am alten Standort neu zu bauen.

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept für Coburg sieht an dieser Stelle einen "Dorfmittelpunkt" mit Festplatz und Bürgerhaus vor. Diese Idee solle weiter verfolgt werden, bekräftigte Oliver Lederer. Vorstellbar sei aber, dass der Spielplatz am Südende des jetzigen Areals konzentriert wird, so dass auf der ebenen Fläche unter den Bäumen ein Festplatz eingerichtet werden kann. Ein Bürgerhaus und Mehrgenerationenwohnen stehen auch noch auf der Wunschliste, und die restlichen Flächen könnten Bauplätze werden.

Ein neuer Bebauungsplan, der diese Wünsche berücksichtigt, soll nächstes Jahr in Angriff genommen werden, sagte Christina Schug vom Stadtplanungsamt. Aber Geld, um diesen Plan umzusetzen, steht in den nächsten Jahren voraussichtlich nicht zur Verfügung.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren