Schneckenlohe
auszeichnung

Bei der Lokalschau des Schneckenloher Züchter geht es um ein wichtiges Hobby

Als Schirmherr der diesjährigen Lokalschau des Kleintierzuchtvereins Schneckenlohe, die am vergangenen Wochenende in der ehemaligen Schule stattfand, ließ e...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Lokalschau des Kleintierzuchtvereins Schneckenlohe, erhielten die erfolgreichsten Züchter von Landrat Klaus Löffler und Ausstellungsleiter Robert Stumpf Pokale überreicht.  Foto: Herbert Fischer
Bei der Lokalschau des Kleintierzuchtvereins Schneckenlohe, erhielten die erfolgreichsten Züchter von Landrat Klaus Löffler und Ausstellungsleiter Robert Stumpf Pokale überreicht. Foto: Herbert Fischer
Als Schirmherr der diesjährigen Lokalschau des
Kleintierzuchtvereins Schneckenlohe, die am vergangenen Wochenende in der ehemaligen Schule stattfand, ließ es sich Landrat Klaus Löffler nicht nehmen, diese persönlich zu eröffnen.
Er betonte in seinem Grußwort, dass jeder, der sich mit Tieren auskenne, wisse, dass ein gutes Abschneiden bei einer Lokalschau kein Zufallstreffer sei, sondern auf Fachwissen und Ausdauer, auf Engagement und Erfahrung der Züchter beruhe. Landrat Löffler bezeichnete die Kleintierzucht nicht als ein Hobby nebenher, sondern sie erfordere viel Einsatz und Zuwendung. Erfreut zeigte er sich auch über die Vielfalt der ausgestellten Tiere. Sein Dank galt allen Züchtern sowie der Gemeinde Schneckenlohe mit ihrem Bürgermeister Knut Morgenroth, die stets ein offenes Ohr für die Belange des Vereins habe.
Auch Bürgermeister Morgenroth würdigte in seinem Grußwort die über 90-jährige Tradition des Kleintierzuchtvereins, die auch in diesem Jahr mit ihrem Vorsitzenden Horst Stumpf, dem Ausstellungsleiter Robert Stumpf und den Mitgliedern diese Lokalschau zu einem Spiegelbild der heimischen Kleintierzucht gemacht hätten. Auch der Bürgermeister bezeichnete die Kleintierzucht als ein Hobby mit sehr hohen Ansprüchen. "Die leistungsorientierte Zuchtarbeit trägt nicht nur zur Erhaltung einer facettenreichen Tierwelt bei, sondern sie dient auch als Musterbeispiel artgerechter Tierhaltung", sagte Knut Morgenroth. Die Kleintierzuchtvereine leisteten somit auch einen hohen Beitrag zur Traditionsbewahrung des ländlichen Lebens in den Gemeinden.


Liebe zum Tier

Im Namen des Kleintierzuchtvereins Schneckenlohe begrüßte Vorsitzender Horst Stumpf alle Besucher. Auch Pfarrer Gerald Munzert von der evangelischen Kirchengemeinde Schmölz würdigte nicht nur die Gemeinschaft der beiden Vereine Schneckenlohe und Schmölz, sondern dankte auch allen Züchtern für die Liebe zu ihren Tieren.
Als Vertreter des Kreisverbandes Coburg der Rassegeflügelzüchter dankte der stellvertretende Kreisvorsitzende Norbert Wittmann dem Kleintierzuchtverein Schneckenlohe. Er sei ein starker Eckpfeiler im Kreisverband Coburg. Er lud an dieser Stelle zur Rassegeflügelausstellung am 17. und 18. November im Bauhof der Gemeinde Weidhausen ein, die gemeinsam von den Kleintierzuchtvereinen Sonnefeld, Trübenbach und Schneckenlohe ausgerichtet wird. Hierbei werden über 100 Aussteller rund 900 Tiere präsentieren.
Von den 18 Züchtern, darunter auch einigen Jungzüchtern, wurden rund 150 Tiere, Tauben, Hühner und Zwerghühner ausgestellt. Im Namen des Kleintierzuchtvereins Schmölz bedankte sich Willi Kestel beim Kleintierzuchtverein Schneckenlohe für die Möglichkeit, sich an der Lokalschau zu beteiligen. Die höchste Auszeichnung, die Landesverbandsprämie, erhielt aus der Hand von Norbert Wittmann die Zuchtgemeinschaft Robert und Eva-Maria Stumpf auf das beste Tier, eine Zwerghenne Rheinländer schwarz.


Die Preisverleihung

Zusammen mit Landrat Klaus Löffler überreichte anschließend Ausstellungsleiter Robert Stumpf Pokale an die erfolgreichsten Züchter. Es waren dies Mona Sünkel auf Zwerg-Brahma, Zuchtgemeinschaft Robert und Eva-Maria Stumpf auf Zwerg-Rheinländer, Luis Paul Stumpf auf Antwerpener Bartzwerg, Horst Stumpf auf Thüringer Flügeltauben und auf Thüringer Schildtauben und Ralf Schulze auf Schweizer Taube. Diese Tiere wurden von den Preisrichtern mit der Bewertung V ausgezeichnet. Pokale erhielten auch für die Bewertung HV die Aussteller Heiko Fugmann auf Federfüßige Zwerghühner, Ralf Schulze auf Zwerg-Wyandotten, Robert und Eva-Maria Stumpf auf Zwerg-Rheinländer, Peter Stoyne und Armin Dötschel auf Kingtauben, Adolf Dötschel und Horst Stumpf auf Thüringer Schildtauben sowie Siegfried Sünkel auf Thüringer
Schnippen. hfm
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren