Rothenkirchen
Fest

Bei den "Ruotnkernge Biertouch" herrschte beste Stimmung

Die "Ruotnkernge Biertouch" werden ein immer beliebteres Unterhaltungsspektakel und lockten am Wochenende Besucher aus dem gesamten Frankenwald an. An zwei Tagen gab es Super-Stimmung. Zur musikalisch...
Artikel drucken Artikel einbetten
An zwei Tagen gab es glückliche Besucher, der Marktplatz war prall gefüllt mit Gästen. Darüber freuen sich vorne von links Mario Müller (Feuerwehr, Steffi Dressel (Musikverein) und Günter Schubert (SVR und Sprecher der Organisatoren).  Foto: K.- H. Hofmann
An zwei Tagen gab es glückliche Besucher, der Marktplatz war prall gefüllt mit Gästen. Darüber freuen sich vorne von links Mario Müller (Feuerwehr, Steffi Dressel (Musikverein) und Günter Schubert (SVR und Sprecher der Organisatoren). Foto: K.- H. Hofmann

Die "Ruotnkernge Biertouch" werden ein immer beliebteres Unterhaltungsspektakel und lockten am Wochenende Besucher aus dem gesamten Frankenwald an. An zwei Tagen gab es Super-Stimmung. Zur musikalischen Unterhaltung spielten die Band "Bass" am Samstag, die Blaskapelle Buchbach und der Musikverein Rothenkirchen am Sonntag auf.

Am Samstag war Auftakt mit der Abholung des Schirmherrn, Bürgermeister Hans Pietz, und Begleitung durch den Musikverein Rothenkirchen zum festlich geschmückten Marktplatz. Eine Musikantenbühne, ein Festzelt, der "Saufstoudl" mit Bareinrichtung, die Bierzapftheke und weitere Buden mit kulinarischen Schmankerl waren umgeben vom zauberhaften Ambiente, welches am Abend farbenfroh illuminiert wurde. Der Rathauschef meisterte die Aufgabe, das erste Fass anzuzapfen, mit Bravour. Assistiert vom Vorsitzenden der Feuerwehr, Mario Müller, genügte ein Schlag und der Gerstensaft floss in Strömen.

Danach entpuppte sich die Band "Bass" als wahre Party- und Stimmungsband. Die vier Jungs, aus Windheim und Rothenkirchen stammend, rissen vom ersten Ton an mit einer Mischung aus Schlagern, Oldies, Rock- und Popsongs das Publikum förmlich von den Bänken. "Ein Super-Abend, Jungs, wir danken euch", rief ein euphorischer Günter Schubert der Band zu. Schubert vom Sportverein Rothenkrichen ist einer von drei Vorsitzenden, die verantwortlich für Organisation und Durchführung der "Ruotnkernge Biertouch" zeichnen. Weiter sind neben dem SVR der Musikverein mit Vorsitzender Meike Steiger und die Feuerwehr mit Vorsitzendem Mario Müller mit im Boot.

Der Schirmherr, Bürgermeister Hans Pietz, zog am Sonntag Resümee: Die "Ruotnkernge Biertouch", die zum 16. Mal ausgerichtet wurden, seien inzwischen zu einer echten Traditionsveranstaltung geworden. Auf dem Marktplatz sei wieder ein sehr ansprechender Festplatz aufgebaut worden. Er lobte den Musikverein Rothenkirchen, die Stimmungsband "Bass" und die Blaskapelle Buchbach für den zünftigen musikalischen Rahmen und dankte den drei veranstaltenden Vereinen und deren vielen ehrenamtlichen Helfern, die ihren Gästen ein solch wunderschönes Fest in ansprechendem Ambiente boten. Ihre Arbeit und Mühe haben sich gelohnt, meinte der Bürgermeister, die Zahl der Besucher habe dies bestätigt. eh

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren