Ebermannstadt
Wirtschaft

Behindertengerechter Wagen soll Einkauf erleichtern

Die Aldi-Süd-Filiale in Ebermannstadt bietet ihren Kunden ab sofort einen behindertengerechten Einkaufswagen an. Der Wagen kann von Eltern mit behinderten Kindern mit bis zu 35 Kilogramm genutzt werde...
Artikel drucken Artikel einbetten
Yvonne Guck konnte den behindertengerechten Einkaufswagen direkt einweihen.  Foto: PR
Yvonne Guck konnte den behindertengerechten Einkaufswagen direkt einweihen. Foto: PR

Die Aldi-Süd-Filiale in Ebermannstadt bietet ihren Kunden ab sofort einen behindertengerechten Einkaufswagen an. Der Wagen kann von Eltern mit behinderten Kindern mit bis zu 35 Kilogramm genutzt werden.

Anstelle eines normalen Kindersitzes hat der Einkaufswagen einen speziellen Ledersitz mit Fünf-Punkt-Anschnallgurt, um beispielsweise gelähmte Kinder zu sichern.

Durch die Stammkundin Yvonne Guck ist das Aldi-Team laut Pressemitteilung darauf aufmerksam geworden, dass es diese speziellen Einkaufswägen gibt. Bisher musste Guck parallel ihren Kinderwagen mit dem dreijährigen Noel und den normalen Einkaufswagen durch die Gänge schieben. Der neue behindertengerechte Einkaufswagen erleichtert ihr den Einkauf ungemein.

Firma aus Wiesbaden

Bezogen wurde der Wagen von der Firma Vidagobal aus Wiesbaden. Bei der Übergabe erhielten das Filialpersonal und Yvonne Guck eine kurze Einweisung, und die Kundin konnte den Wagen direkt einweihen.

Da das Problem von Guck vermutlich mehrere Familien im Umkreis von Ebermannstadt teilen, macht das Aldi-Team darauf aufmerksam, dass den speziellen Einkaufswagen alle Familien mit behinderten Kindern nutzen können. Bei Bedarf bittet das Aldi-Team darum, sich einfach kurz beim Filialpersonal in Ebermannstadt zu melden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren