Ebersdorf
Glückwünsche

Begeisterter Hobbyfotograf Günter Großmann feierte 90. Geburtstag

Günter Großmann blieb seinem Heimatort, wo er noch immer in seinem Eigenheim wohnt, ein Leben lang treu. Aus der Ehe mit seiner vor vier Jahren verstorbenen Ehefrau Margarete, die aus dem Sudetenland ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Günter Großmann (Dritter von links) feierte seinen 90. Geburtstag. Zu den Gratulanten zählten auch Pfarrer Johann Beck (rechts) und Stadtrat Hermann Feuerpfeil (Zweiter von rechts). Foto: Heike Schülein
Günter Großmann (Dritter von links) feierte seinen 90. Geburtstag. Zu den Gratulanten zählten auch Pfarrer Johann Beck (rechts) und Stadtrat Hermann Feuerpfeil (Zweiter von rechts). Foto: Heike Schülein

Günter Großmann blieb seinem Heimatort, wo er noch immer in seinem Eigenheim wohnt, ein Leben lang treu. Aus der Ehe mit seiner vor vier Jahren verstorbenen Ehefrau Margarete, die aus dem Sudetenland stammte, gingen die drei Kinder Christiane, Heinrich und Thomas hervor. Jeweils sechs Enkel und Urenkel komplettieren mittlerweile die Familie.

Großmann begann 1943 in Bamberg eine Konditorlehre, die er jedoch aufgrund des Krieges nicht beenden konnte. Mit 16 Jahren wurde er als Flakhelfer nach Nürnberg beordert, wo er viel Leid erlebte. Ende April 1945 legte er in einem fünftägigen Fußmarsch die Strecke von Nürnberg bis zu seinem Heimatdorf zurück. Nach dem Krieg verdingte sich der Ebersdorfer zunächst als Sattler und Polsterer in verschiedenen Betrieben, ehe er bis zu seinem Ruhestand lange Jahre bei der Firma L.A. Schmitt in Ludwigsstadt beschäftigt war.

Der 90-Jährige, dessen Vater und Großvater einst Bürgermeister der vor der Gebietsreform noch selbstständigen Gemeinde Ebersdorf waren, hat noch immer viele Hobbys. So erledigt er nach wie vor Waldarbeiten und fährt dabei Traktor. Seit 70 Jahren züchtet er Brieftauben. Ebenso lange übt er sein liebstes Hobby aus: das Fotografieren. Der begeisterte Hobbyfotograf nimmt seit Jahrzehnten am bundesweiten Fotowettbewerb "Blende" teil, den er im Jahr 2003 sogar gewann. Zudem ist er engagiertes Mitglied bei der Jagdgenossenschaft, der Feuerwehr und der Blaskapelle Ebersdorf sowie beim Fotoclub und Brieftaubenverein Ludwigsstadt. In den Vereinen hatte er Positionen bis hin zum Vorsitzenden inne. Bei der Blaskapelle blies er 20 Jahre die erste Trompete.

Aufgrund seiner freundlichen, humorvollen und geselligen Art genießt der 90-Jährige in seinem Heimatort größte Wertschätzung. Zu den Gratulanten zählten auch Stadtrat Hermann Feuerpfeil und Johann Beck, Pfarrer der Kirchengemeinden Ebersdorf und Lauenstein. hs

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren